Lead
In diesem Projekt werden wir die molekularen und zellulären Ursachen und Vorgänge im menschlichen Gehirn in der Parkinson’schen Krankheit untersuchen.

Lay summary

In der Parkinson’schen Krankheit bilden sich im menschlichen Gehirn kugelförmige Ablagerungen, welche eine hohe Konzentration des Proteins Alpha-Synuclein (aSyn) aufweisen. Unsere frühere Forschung hat jedoch auch gezeigt, dass diese Ablagerungen des Weiteren aus dicht gepackten Fragmenten von biologischen Membranen bestehen. aSyn ist ein kleines Protein, welches in den menschlichen Neuronen in hoher Konzentration auftritt, dessen normale Funktion aber immer noch nicht genau bekannt ist. In der Parkinson’schen Krankheit wird vermutet, dass aSyn sich zu nadelförmigen Fibrillen zusammen lagern könnte, und diese Fibrillen dann je nach Form (English: Structural Strain) entweder die Parkinson’sche Krankheit oder Multiple System Atrophie oder Lewi Körper Demenz auslösen könnten.

Unser hauptsächliches Werkzeug für unsere Studien wird korrelative Licht- und Elektronen-Mikroskopie (English: CLEM) sein. In dieser Methode benutzen wir das Lichtmikroskop (LM), um die Lewi Körperchen in mikroskopisch kleinen Gehirnproben von verstorbenen Spendern aus einer Niederländischen Klinik zu finden, und untersuchen diese dann gezielt mit dem Elektronenmikroskop (EM) bei höchster Auflösung. Parallel dazu werden wir mit dem EM das Protein aSyn, sowie auch andere verdächtige Proteine wie z.B. LRRK2 als Einzelmoleküle untersuchen, um zu verstehen, welche Struktur und Konformationen diese Proteine eingehen können, und wie diese Proteine an der Krankheitsbildung beteiligt sind. 

Das Ziel unserer Forschung ist, die molekularen Ursachen der Parkinson’schen Krankheit zu erkennen, und die Vorgänge bei der zellulären Ausbreitung der Krankheit im menschlichen Gehirn zu verstehen.