Lead
Das Projekt ‘CristallinaXTREME: X-ray diffraction under extreme conditions’ wird eine neue Klasse von Experimenten ermöglichen, die extreme Bedingungen von Temperatur und Magnetfeld mit den ultrakurzen Pulse vom SwissFEL Röntgenlaser am Paul Scherrer Institut kombinieren wird. Somit werden neue Perspektiven zur Entwicklung Quantentechnlogien nächster Generation eröffnet.

Lay summary

Inhalt und Ziel des Forschungsprojektes

Das Ziel des Projektes ist die Beschaffung und die Installation von experimenteller Infrastruktur am SwissFEL Röntgenlaser, die es ermöglichen wird, Messungen an Systeme bei ultratiefen Temperaturen und ultrahohe Magnetfelder durchzuführen. Die Instrumentierung zur Erzeugung dieser extremen Bedingungen ist ein Beitrag der Projektpartner. Die neue Infrastruktur beinhaltet Komponenten zur Gestaltung und Ueberwachung vom Röntgenstrahl, sowie Platformen zum Betrieb der Extrembedingunginstrumentierung.

Wissenschaftlicher und sozialer Kontext des Forschungsprojektes

Die Eigenschaften von Quantenmaterie sind durch Quanteneffekte dominiert. Deren Verständnis ist essentiell zur Entwicklung von neuen Quantentechnlogien, die versprechen, Computertechnik und Informatik zu revolutionieren.

Das Quantenregime ist typischerweise bei kondensierter Materie realisiert, die extremen Bedingungen ausgesetzt ist. Dabei haben ultrakurze Röntgenpulse das Potential, sich als die nicht-invasive Untersuchungsmethode par excellence zu etablieren. Somit wird die weltweit einzigartige Kombination eines Röntgenlasers mit den extremen Probenbedingungen an einer dedizierten Experimentierstation dazu beitragen, das Paul Scherrer Institut in führender Position im Feld der Quantentechnologien zu bringen.