Lead
Das Erlernen der Erst- und Zweitsprache in der frühen KindheitEs wird die sprachliche, sozio-emotionale und kognitive Entwicklung von ein- und zweisprachig aufwachsenden Kindern im sozialen Kontext längsschnittlich untersucht. Zweisprachig aufwachsende Kinder erlernen Türkisch oder Italienisch innerhalb der Familie und erwerben die Gesellschaftssprachen Französisch, Schweizer- oder Standarddeutsch. Es soll Evidenz für eine erfolgreiche frühe Bildung in einer globalisierten und mehrsprachigen Gesellschaft bereitgestellt werden.

Lay summary

Dieses Projekt untersucht die sprachliche, sozioemotionale, kognitive und metakognitive Entwicklung von ein- und zweisprachig aufwachsenden Kindern im sozialen Kontext. Zu diesem Zweck hat sich ein interdisziplinäres Team aus den Bereichen Linguistik, Pädagogik, Entwicklungs- und Kognitionspsychologie zusammengefunden. Die Teams stammen aus der Schweiz (Basel, Bern, Neuchâtel) und Deutschland (Würzburg). An jedem Standort werden drei- bis vierjährige Kinder rekrutiert, die nachfolgend während eines Zeitraums von 3½ Jahre sechs weitere Male zur Studienteilnahme eingeladen werden. Die Kinder lernen entweder eine oder zwei Sprachen. Zweisprachige Kinder erlenen Türkisch oder Italienisch innerhalb der Familie und erwerben die Gesellschaftssprachen Französisch, Schweizer- oder Standarddeutsch. Das Forschungsdesign vermag verbale und nonverbale Fähigkeiten von ein- und zweisprachig aufwachsenden Kindern mit kulturfairen Tests valide zu erfassen. Die Studie wird es ermöglichen, die Grundlagen des frühen Zwei-Sprachenlernens systematisch zu untersuchen. Die sechs übergeordneten Themenbereiche lauten:

Formen des Ein- und Zwei-Sprachenlernens
(1) Ein- und Zwei-Sprachenlernen als ein kontinuierliches Phänomen
(2) Zwei-Sprachenlernen und Sprachentwicklungsstörung

Soziale und individuelle Bedingungen des Lernens von zwei Sprachen
(3) Zwei-Sprachenlernen in der Früherziehung
(4) Sozio-emotionale Kompetenzen und Zwei-Sprachenlernen
(5) Stör- und Unterstützungseffekte zwischen den Sprachen beim Zwei-Sprachenlernen
(6) Metakognition und Zwei-Sprachenlernen

Durch die neuen Erkenntnisse sollen die Gesellschaft und die Politik über die Bedeutung und die Grundlagen des Erlernens von zwei Sprachen informiert werden. Dadurch wird Evidenz für eine erfolgreiche frühe Bildung in einer globalisierten und mehrsprachigen Gesellschaft bereitgestellt.