Lead
Luftibus-Swiss National Cohort zur Erforschung von Risikofaktoren für die Lungengesundheit

Lay summary

Je nach Land sind 10-20% der Weltbevölkerung von der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), Asthma und anderen chronischen Lungenerkrankungen betroffen. Es gibt immer mehr Hinweise dafür, dass nicht nur das Rauchen sondern auch andere Faktoren wie Belastungen am Arbeitsplatz oder Luftverschmutzung für einen wesentlichen Anteil an chronischen Lungenerkrankungen verantwortlich sind. Es gibt nur wenige Langzeitstudien, welche untersuchen können, welche Risikofaktoren sowohl einen Einfluss auf die Lunge wie auch auf die Sterblichkeit haben, da sie zu klein waren.

Mit der Kombination der Swiss National Cohort (SNC), die seit Jahren vom Schweizerischen Nationalfonds und vom Bundesamt für Statistik unterstützt wird, und den Luftibus-Daten konnten wir eine große Kohorte von rund 34,000 Erwachsenen gewinnen, die es erlaubt, Risikofaktoren für die Lungengesundheit und die Sterblichkeit zu untersuchen. Mit der Verlinkung von Luftibus zur SNC können mit der Luftibus-SNC folgende wichtigen wissenschaftlichen Fragen verfolgt werden: Welche Umwelteinflüsse und Belastungen am Arbeitsplatz und welche Verhaltensweisen beeinträchtigen die Lungengesundheit und sind mit erhöhter Sterblichkeit verbunden? In diesem Antrag fokussieren wir uns auf den Einfluss von Belastungen am Arbeitsplatz (Gase, Stäube, Dämpfe und Räuche) auf die Lungenfunktion und die Sterblichkeit. Die Luftibus-SNC bietet eine effiziente Möglichkeit, eine einzigartige und große Kohorte von Menschen zu analysieren, für die es viele Angaben zu Risikofaktoren, mehreren Lungenfunktionsparametern sowie Angaben zur Sterblichkeit gibt. Aufgrund der Resultate dieser Studie wird es möglich sein, präventive Massnahmen am Arbeitsplatz zu entwickeln und zu helfen, die Lungengesundheit der Bevölkerung zu erhalten.