Lead
Von Psychotherapie bis zu Hirnimplantaten verfügen wir heutzutage über ein breites Spektrum an technischen und nicht-technischen Methoden, um unser Gehirn gezielt zu verändern. Angesichts dieser Veränderungen des Selbst stellt sich für viele die Frage, ob sie dann noch sie selbst sind - ob sie noch authentisch sind - oder ob sie es dadurch werden können. In diesem Projekt wird untersucht, was sich unter Authentizität verstehen lässt und was gezielte Veränderungen unseres Gehirns für die Authentizität bedeuten.

Lay summary

Das Konzept der Authentizität wird zunächst anhand seiner Entwicklungsgeschichte erklärt. Mit dieser genealogischen Methode zeigen sich die verschiedenen Interpretationen und Funktionen, die dem Konzept im Verlaufe der Geschichte zugeschrieben wurden und die sich auch in der heutigen Verwendung des Begriffs niedergeschlagen haben. Darauf basierend wird ein eigener Ansatz der Authentizität entwickelt, der den Funktionen des Konzepts gerecht wird, unseren Intuitionen entspricht und der an den Narrativismus anschliesst, nach dem wir unser Leben über ein Narrativ, oder eine Lebensgeschichte organisieren und verstehen.

Im zweiten Teil werden die Methoden untersucht, wie wir unser Gehirn und damit unser Selbst verändern können. Dabei werden grundlegende Richtungen unterschieden - beispielsweise können solche Veränderungen sehr abrupt oder graduell geschehen. Im Hinblick auf das narrativistische Authentizitätskonzept wird schliesslich beurteilt, inwiefern gezielte neuronale Veränderungen die Authentizität beeinflussen.

Diese philosophische Untersuchung des Zusammenhangs von Authentizität und der gezielten Veränderung unseres Gehirns kann dazu beitragen, die Einflüsse neuronaler Modifikationen besser zu verstehen und einen angemessenen Umgang damit zu finden.