Lead
Die Swiss National Cohort (SNC) ist eine Kohorte , mit der die Sterblichkeit der Schweizer Bevölkerung in Abhängigkeit von unterschiedlichen Risikofaktoren untersucht wird. In der laufenden Forschungsperiode werden relevante Fragen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, etwa zu Umwelteinflüssen oder geografischen Unterschieden im Zentrum stehen.

Lay summary

Inhalt und Ziele:  Die SNC basiert auf einer Verbindung der anonymen Daten der Volkszählungen 1990 und 2000 mit den Todesfällen ab 1990. Sie beinhaltet detaillierte Informationen zu sozialen, ökonomischen und kulturellen Charakteristiken der Bevölkerung sowie geographische Angaben zu den Wohnverhältnissen. In der laufenden Forschungsperiode wird die SNC die neue register-basierte Volkszählung 2010 einbinden und künftig wird sie jährlich aktualisiert.  Auch Weitere Datenquellen sollen anonym eingebunden werden. Dies ermöglicht die Untersuchung eines breiten Spektrums offener Fragen, wobei für die laufende Periode die umwelt- und berufsbedingte Einflüsse auf die Gesundheit,  soziale Epidemiologie und Gesundheitsversorgung, Krebs, Erkrankungen des Herz-/Kreislaufsystems und der Atemwege, tödliche Unfälle sowie Tötungsdelikte im Fokus stehen.  

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext: Die SNC ist eine für die Schweiz einzigartige Forschungsplattform, da sie die gesamte Schweizer Bevölkerung seit 1990 abdeckt und detaillierte Informationen zur individuellen Charakteristiken, aber auch geografische Angaben zu den Wohnverhältnissen beinhaltet. So können verschiedenste gesundheitspolitische Fragestellungen angegangen und gesundheitliche Risiken besser beurteilt werden. Die anonyme Verbindung mit anderen Datenquellen erweitert die möglichen Fragestellungen.