Lead
Ionenkanäle sind Proteine, die essentiell sind für die Reizübertragung im Nervensystem. Obwohl Ionenkanäle vor einiger Zeit entdeckt wurden, versteht man ihre molekularen Mechanismen immer noch viel zu wenig, was z.B. bei der Entwicklung von neuen Medikamenten hinderlich ist. Das Ziel unserer Arbeit ist die Synthese von molekularen Werkzeugen (kleinen Molekülen) mit massgeschneiderten Eigenschaften, die für die zelluläre Untersuchung von Ionenkanälen verwendet werden können.

Lay summary

Inhalt und Ziel des Forschungsprojekts

Unsere Forschung fokussiert vor allem auf den Serotonin-Ionenkanal 5-HT3R, der in vielen Bereichen des Gehirns vorkommt. Wir entwickeln zum einen fluoreszierende Moleküle, die selektiv an den 5-HT3R binden. Damit kann der 5-HT3R in Zellen sichtbar gemacht werden und wir versuchen solche fluoreszierende 5-HT3R-Liganden soweit zu optimieren, dass sie für diagnostische Zwecke verwendet werden könnten. Ausserdem nutzen wir diese fluoreszierenden Liganden um Bindungs-Assays für den 5-HT3R zu entwickeln, d.h. wir können damit bestimmen, wie stark und wie selektive andere Moleküle (z.B. Medikament-Kandidaten) an den 5-HT3R binden. Wir entwickeln auch andere Werkzeuge, mit denen wir die Ionenkanäle gezielt chemisch modifizieren und mit neuen Eigenschaften (z.B. Fluoreszenz) ausstatten können.

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext des Forschungsprojekts

Ionenkanäle haben eine essentielle medizinische Funktion und sind deshalb wichtige Therapieziele. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Forschunganstrengungen neue, nützliche molekulare Werkzeuge produzieren werden, welche mithelfen werden Ionenkanäle besser zu verstehen. Die verbesserte Kenntnis wird dazu beitragen, neue Neuropharmaka zu entwickeln, die effizienter sind und weniger Nebenwirkungen haben.