Lead
Genaue Bestimmung von Molek├╝lstrukturen

Lay summary

Ziel des Projekts ist die extrem genaue Bestimmung der Struktur von nicht-polaren Molekülen und Molekül-Dimeren. Chemische Bindungslängen und -winkel sind oft nur auf 0.1% genau bekannt, weil sie in mesit Kristallen gemessen werden, in welchen durch die Gitterkräfte die molekulare Struktur leicht deformiert wird. Andererseits sind molekulare Bindungslängen und Winkel in der Gasphase mit modernen theoretisch-chemischen Methoden heute auf besser als 0.01% genau berechenbar.

Im Rahmen des Vorläuferprojekts wurde eine ramanspektroskopische Methode entwickelt, die es erlaubt, die Strukturen von nicht-polaren Molekülen auf ca. 0.001 % genau (oder besser) zu messen. Mit dieser Genauigkeit wurden bisher die Strukturen symmetrischer Cycloalkane (Cyclopropan, Cyclobutan, Cyclopentan, Cyclohexan, Cycloheptan) und von Cycloalkenen (z.B. Benzol, Trifluorobenzol, Hexafluorobenzol, Cyclooctatetraen) bestimmt. Die Messdaten werden mit den Resultaten der aktuell besten theoretisch-chemischen Methoden verglichen.

Im Rahmen dieses Projekts sollen die Messungen ausgedehnt werden auf die Bestimmung der Strukturen von langkettigen Kohlenwasserstoffen wie z.B. n-Alkane (n-Butan, n-Pentan, n- Hexan usw.) oder n-Alkene (Butadien, Hexatrien, Octatetraen usw.).