Project

Back to overview

Economic Change, the Global Division of Labor, and Prosperity

English title Economic Change, the Global Division of Labor, and Prosperity
Applicant Föllmi Reto
Number 192494
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Schweiz. Institut für Aussenwirtschaft und angewandte Wirtschaftsforschung Universität St. Gallen
Institution of higher education University of St.Gallen - SG
Main discipline Economics
Start/End 01.06.2021 - 31.05.2024
Approved amount 240'345.00
Show all

Keywords (8)

Trade and Labor Market Interactions (F16); Wage Level and Structure, Wage Differentials (J31); Employment, Wages, Labor Productivity (E24); Economic Impacts of Globalization on Labor (F66); Job and Occupational Mobility (J62); Firm Organization of Production (L23); Industrial Structure and Structural Change (L16); Technological Change: Choices and Consequences (O3

Lay Summary (German)

Lead
Globalisierung, technologischer Fortschritt und Strukturwandel sind wichtige Treiber, warum sich die Anforderungen auf den Arbeitsmärkten verändern. Mittels grossen Datensätzen und theoretischer Analyse untersucht dieses Projekt die Gründe dieser Veränderungen und zieht wirtschaftspolitische Konsequenzen.
Lay summary

Globalisierung, technologischer Fortschritt und Strukturwandel wirken sich auf den landesweiten Wohlstand aus und verteilen Einkommen zwischen Haushalten mit vielfältigen Chancen. Die ungleiche Verteilung der menschlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die unterschiedliche lokale Verfügbarkeit von Produktionsfaktoren stehen im Mittelpunkt der globalen Arbeitsteilung und des technologischen Fortschritts. Umgekehrt verändern die globale Arbeitsteilung und die Einführung neuer Technologien die Rückkehr zu menschlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die daraus resultierenden Ungleichheiten sind Anlass für Unzufriedenheit mit der Globalisierung und Vorbehalte gegen den technischen Wandel trotz des fortschreitenden allgemeinen Wohlstands. Ungleichheiten sind daher sowohl Treiber als auch gesellschaftlicher Bruch der Globalisierung und des technischen Wandels. Unser Projekt gliedert in drei Teile. Im ersten Teil betrachten wir den oft schockartigen Einfluss von Globalisierung, technologischem Fortschritt und Strukturwandel auf die Arbeitsmärkte aus einer makroökonomischen Perspektive. Im zweiten Teil analysieren wir mit grossen Datensätzen, wie Globalisierung zu einer Neuaufteilung der einzelnen Arbeitsschritte – analog zu Adam Smiths «Pin Factory» Beispiel – führt und welche Konsequenzen das für die Lohnungleichheit hat. Im dritten Teil stehen die Reaktionen der Haushalte auf die oben angeführten Veränderungen im Zentrum.

Direct link to Lay Summary Last update: 08.06.2021

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Project partner

Abstract

Reto Foellmi, Hartmut Egger and Marc Muendler propose to investigate globalization, technological progress and structural change as the main factors behind observed labor-market outcomes and their impact on inequality, building on data and theory that the three investigators previously assembled and modelled. With a team of two doctoral students and one post-doc (at the University of St. Gallen) and select long-term collaborators, they propose to write seven high-impact articles for scientific journals of general and top-field interest, grouped into three basic modules over a period of four years: (A) global economic change and local labor-market outcomes, (B) workplace changes and the global division of labor, (C) household-level responses to economic change and the transmission of shocks.
-