Project

Back to overview

Wirkungen der Lehrerausbildung auf professionelle Kompetenzen, Unterricht und Schülerleistung

Applicant Brühwiler Christian
Number 146172
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Institut Professionsforschung und Kompetenzentwicklung Pädagogische Hochschule St. Gallen
Institution of higher education Pädagogische Hochschule St.Gallen - PHSG
Main discipline Education and learning sciences, subject-specific education
Start/End 01.10.2013 - 28.02.2017
Approved amount 353'881.00
Show all

Keywords (12)

teaching quality; Lehrerbildung; Mathematik; teaching competency; Unterrichtsqualität; academic outcome; teacher education; Lehrerwissen; mathematics; TEDS-M; Professionelle Kompetenz; Schülerleistung

Lay Summary (German)

Lead
Die Anforderungen und Erwartungen an die Ausbildung künftiger Lehrpersonen sind hoch. So sollen in der Lehrerausbildung die notwendigen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufseinstieg und das Weiterlernen im Beruf geschaffen werden. Trotz einiger aktueller Forschungsergebnisse zur Lehrerausbildung besteht erst wenig gesichertes Wissen zum Erwerb professioneller Kompetenzen von Lehrpersonen und zu deren Wirkungen auf Unterricht und Schülerleistung.
Lay summary

Inhalt und Ziel des Forschungsprojekts

Das grundlegende Ziel des Forschungsprojekts besteht darin, mittels einer Längsschnittstudie die dreifache Wirksamkeitserwartung an die Lehrerausbildung empirisch zu überprüfen. Im Fokus stehen folglich (1) die Untersuchung des Erwerbs professioneller Kompetenzen in der Lehrerausbildung und deren Weiterentwicklung in den ersten Berufsjahren und (2) die Überprüfung der Wirkungen professioneller Kompetenzen auf die Qualität des Mathematikunterrichts sowie (3) auf den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler der Volksschule (Primarstufe und Sekundarstufe I).

 

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext

Durch die Tertiarisierung der Lehrerausbildung in der Schweiz, aber auch durch die internationalen Vergleichsstudien wie PISA und TEDS-M (Teacher Education and Development Study in Mathematics) sind die Kompetenzen von Lehrpersonen und die Unterrichtsqualität vermehrt in den Blickpunkt des wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Interesses gerückt. Wissenschaftlich knüpft das Projekt an die internationale Lehrerbildungsstudie TEDS-M an und verlängert diese in die Phase der ersten Berufsjahre von Lehrpersonen. Aus gesellschaftlicher Sicht liefert das Projekt Grundlagen zur Weiterentwicklung der Lehrerausbildung und der wichtigen Phase des Berufseinstiegs.

Direct link to Lay Summary Last update: 25.09.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Publications

Publication
Der komplexe Wirkungszusammenhang zwischen der Leistungserwartung von Grundschullehrkräften und der Schülerinnen- und Schülerleistung im Fach Mathematik
HollensteinLena (2020), Der komplexe Wirkungszusammenhang zwischen der Leistungserwartung von Grundschullehrkräften und der Schülerinnen- und Schülerleistung im Fach Mathematik, in Psychologie in Erziehung und Unterricht, 67, 1-16.
Die Bedeutung der Leistungserwartung von Lehrpersonen für die Mathematikleistungen von Schülerinnen und Schülern
Hollenstein Lena, Affolter Benita, Brühwiler Christian (2019), Die Bedeutung der Leistungserwartung von Lehrpersonen für die Mathematikleistungen von Schülerinnen und Schülern, in Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 1.
Welches Wissen ist unterrichtsrelevant? Prädiktive Validität dreier Messinstrumente zur Erfassung des pädagogisch-psychologischenWissens von Lehrpersonen
Brühwiler Christian, Hollenstein Lena, Affolter Benita, Biedermann Horst, Oser Fritz (2017), Welches Wissen ist unterrichtsrelevant? Prädiktive Validität dreier Messinstrumente zur Erfassung des pädagogisch-psychologischenWissens von Lehrpersonen, in Zeitschrift für Bildungsforschung, 7(3), 1-20.
Lerngelegenheiten und Entwicklung pädagogisch-psychologischen Wissens von Lehrpersonen in der Phase des Berufseinstiegs
Affolter Benita, Hollenstein Lena, Brühwiler Christian (2017), Lerngelegenheiten und Entwicklung pädagogisch-psychologischen Wissens von Lehrpersonen in der Phase des Berufseinstiegs, in Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, (3), 506.
Entwicklung und Wirkung professioneller Kompetenzbereiche von Lehrpersonen
Affolter Benita, Hollenstein Lena, Brühwiler Christian (2016), Entwicklung und Wirkung professioneller Kompetenzbereiche von Lehrpersonen, in Journal für LehrerInnenbildung, 16(4), 28-34.
Misslingen als Lernchance. Der Einfluss kritischer Unterrichtssituationen auf berufsbezogene Überzeugungen von Lehrpersonen beim Berufseinstieg
Affolter Benita, Hollenstein Lena, Brühwiler Christian, Biedermann Horst (2016), Misslingen als Lernchance. Der Einfluss kritischer Unterrichtssituationen auf berufsbezogene Überzeugungen von Lehrpersonen beim Berufseinstieg, in Kosinar Julia, Leineweber Sabine, Schmid Emanuel (ed.), Waxmann, Münster, 99-116.
Unsere zukünftigen Lehrpersonen: Idealistisch, realistisch oder selbstbewusst pragmatisch
Affolter Benita, Hollenstein Lena, Brühwiler Christian (2016), Unsere zukünftigen Lehrpersonen: Idealistisch, realistisch oder selbstbewusst pragmatisch, in Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 33(1), 69-91.
Misslingen als Lernchance: Der Einfluss kritischer Unterrichtssituationen auf die berufsbezogenen Überzeugungen von Lehrpersonen beim Berufseinstieg
Affolter Benita, Hollenstein Lena, Brühwiler Christian, Biedermann Horst (2015), Misslingen als Lernchance: Der Einfluss kritischer Unterrichtssituationen auf die berufsbezogenen Überzeugungen von Lehrpersonen beim Berufseinstieg, in Košinár Julia (ed.), Waxmann, Münster, 99.
Vorbildung oder Ausbildung? Zum Erwerb mathematischen und mathematikdidaktischen Wissens in der Lehrpersonen­ausbildung.
Brühwiler Christian, Ramseier Erich, Steinmann Sibylle (2015), Vorbildung oder Ausbildung? Zum Erwerb mathematischen und mathematikdidaktischen Wissens in der Lehrpersonen­ausbildung., in Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 33(1), 22-45.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
PHBern, Institut für Forschung, Entwicklung und Evaluation Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
PH Luzern, Institut für pädagogische Professionalität und Schulkultur Switzerland (Europe)
- Publication
- Research Infrastructure
Technische Universität München, TUM School of Education, Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung Germany (Europe)
- Research Infrastructure
Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Research Infrastructure
Universität Flensburg, Institut für Schulpädagogik, Zentrum für Lehrerbildung Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
Universität Salzburg, School of Education, Empirische Bildungsforschung Austria (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
Thinking Tomorrow's Education: Learning from the past, in the present and for the future Talk given at a conference Relations between teachers’ professional knowledge and instructional quality in mathematics teaching 13.08.2019 Aachen, Germany Michel Lena; Brühwiler Christian; Affolter Benita;
Bildungsprozesse in heterogenen Kontexten Talk given at a conference Was wirkt? Lernzielorientierung und / oder pädagogisch-psychologisches Wissen? 28.06.2019 Basel, Switzerland Brühwiler Christian; Michel Lena; Affolter Benita;
Wege in den Lehrberuf Talk given at a conference Zusammenhang von pädagogisch-psychologischem Wissen, Beanspruchung, Zufriedenheit und dem Berufsverbleib von Lehrpersonen 13.09.2018 Brugg-Windisch, Switzerland Michel Lena; Brühwiler Christian; Affolter Benita;
Bildung - Politik - Staat Talk given at a conference Was wirkt? Lernzielorientierung oder pädagogisch-psychologisches Wissen? 27.06.2018 Zürich, Switzerland Brühwiler Christian; Michel Lena; Affolter Benita;
Professionelles Handeln als Herausforderung für die Bildungsforschung Talk given at a conference Genese mathematischen und mathematikdidaktischen Wissens von Primar- und Sekundarlehrpersonen unter Berücksichtigung von Berufswahlmotiven 15.02.2018 Basel, Switzerland Michel Lena; Affolter Benita; Brühwiler Christian;
Bildung: leistungsstark . chancengerecht . inklusiv? Talk given at a conference Messen wir relevantes Wissen? Professionswissen von Sekundarlehrpersonen und dessen Effekt auf Unterrichtsqualität und Schülerleistungen 19.09.2017 Vorarlberg, Austria Brühwiler Christian; Guldimann Titus; Michel Lena; Affolter Benita;
Education in the crossroads of economy and politics – Role of research in the advancement of public good Talk given at a conference Impacts of teachers’ expectations on student achievement 29.08.2017 Tampere, Finland Affolter Benita; Michel Lena; Brühwiler Christian;
Education in the crossroads of economy and politics – Role of research in the advancement of public good Talk given at a conference Impacts of teachers’ professional knowledge and beliefs on instructional quality and student achievement 29.08.2017 Tampere, Finland Brühwiler Christian; Michel Lena; Affolter Benita; Guldimann Titus;
LernZeiten – Zeit für Bildung und Erziehung? Talk given at a conference Die Bedeutung formaler, nonformaler und informeller Lerngelegenheiten für die Entwicklung des Professionswissens von Lehrpersonen beim Berufseinstieg 26.06.2017 Fribourg, Switzerland Guldimann Titus; Brühwiler Christian; Michel Lena; Affolter Benita;
Durch Bildung gesellschaftliche Herausforderungen meistern Talk given at a conference Effekte des Professionswissens von Lehrpersonen auf die Unterrichtsqualität und die Mathematikleistungen der Schülerinnen und Schüler 13.03.2017 Heidelberg, Germany Michel Lena; Brühwiler Christian; Affolter Benita;
Empirisch pädagogische Forschung in inklusiven Zeiten - Professionalisierung, Konzeptualisierung, Systementwicklung Talk given at a conference Validierung dreier Messinstrumente zur Erfassung des pädagogischen Wissens von Lehrpersonen 19.09.2016 Rostock, Germany Michel Lena; Affolter Benita; Brühwiler Christian;
Wo endet die Schule? Transformation und Verschiebung der Bildungsgrenzen Talk given at a conference Pädagogisch-psychologisches Wissen von Lehrpersonen – drei Messinstrumente im Vergleich 29.06.2016 Lausanne, Switzerland Michel Lena; Affolter Benita; Brühwiler Christian;
Erwartungswidriger Bildungserfolg über die Lebensspanne Talk given at a conference Misslingen als Lernchance: Trägt das Erleben misslingenden Unterrichts zur Entwicklung berufsspezifischer Überzeugungen von Lehrpersonen bei? 09.03.2016 Berlin, Germany Brühwiler Christian; Affolter Benita; Michel Lena;
Towards a Reflective Society: Synergies between Learning, Teaching and Research Talk given at a conference Developing Professional Knowledge in Mathematics during Teacher Education and Teaching Practice 25.08.2015 Limassol, Cyprus Michel Lena; Brühwiler Christian; Affolter Benita;
Qualitäts- und Bildungsdiskurs Talk given at a conference Effekte mathematischen und mathematikdidaktischen Wissens von Lehrpersonen auf den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler 29.06.2015 St. Gallen, Switzerland Michel Lena; Brühwiler Christian; Affolter Benita;
Lernen in der Praxis Talk given at a conference Das Scheitern als Lernchance: Wie misslingender Unterricht zur professionellen Entwicklung beitragen kann 04.05.2015 Brugg-Windisch, Switzerland Affolter Benita; Brühwiler Christian; Michel Lena;
Kompetenz und Performanz in der Bildungsforschung Talk given at a conference Überhöhte Erwartungen an die Lehrerausbildung: Längsschnittliche Analysen zum Erwerb mathematischen und mathematikdidaktischem Wissens angehender Primar- und Sekundarlehrpersonen 23.06.2014 Luzern, Switzerland Michel Lena; Affolter Benita; Brühwiler Christian;
Education and Training for European Teachers Poster Outcomes of Teacher Education (WiL) 20.01.2014 Essen, Germany Affolter Benita; Brühwiler Christian; Michel Lena;


Knowledge transfer events

Active participation

Title Type of contribution Date Place Persons involved
Forschungskolloquium PHLU: Dreifache Wirksamkeitserwartung der Lehrerinnen- und Lehrerbildung Talk 19.10.2016 Luzern, Switzerland Brühwiler Christian; Michel Lena; Affolter Benita;
Forschungskolloquium PHSG: Dreifache Wirksamkeitserwartung der Lehrerausbildung Talk 17.09.2015 St. Gallen, Switzerland Brühwiler Christian; Michel Lena; Affolter Benita;


Communication with the public

Communication Title Media Place Year
Media relations: print media, online media Aktuelles Wissen aus der PHSG-Forschung: Wirkung der Lehrerausbildung (WiL) Infoletter der PHSG German-speaking Switzerland 2015

Awards

Title Year
Preis für herausragende Masterarbeiten durch den Förderverein Sekundarstufe I der pädagogischen Hochschule St.Gallen 2016

Abstract

Die Anforderungen und Erwartungen an die Ausbildung künftiger Lehrpersonen sind hoch. In der Lehrerausbildung sollen die notwendigen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufseinstieg und das selbständige Weiterlernen im Beruf geschaffen werden (Messner & Reusser, 2000; König & Blömeke, 2009). Damit verbunden ist eine dreifache Wirksamkeitserwartung: Erstens soll die Lehrerausbildung zum Aufbau professioneller Kompetenzen beitragen sowie Grundsteine für die Weiterentwicklung der Kompetenzen im Beruf legen. Zweitens sollen die erworbenen Kompetenzen in der Berufspraxis zu einer hohen Unterrichtsqualität führen, die schliesslich drittens erfolgreiche Lernprozesse anstossen und so einen positiven Effekt auf den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler bringen. Dabei bilden die professionellen Kompetenzen von Lehrpersonen das Scharnier zwischen Ausbildung und erfolgreichen Lehr-Lernprozessen. Die professionellen Kompetenzen entsprechen im Zusammenhang mit der Ausbildung den abhängigen Variablen, die aufgebaut und im Beruf weiterentwickelt werden sollen. Dabei dürfte der Berufseinstieg besser gelingen, wenn der Lernprozess im Beruf weiter geht und zu bewältigende Situationen als Lernanlässe betrachtet werden und so zu Kompetenzerweiterung führen können. In der Berufspraxis sind die professionellen Kompetenzen hingegen als Prädiktoren zu verstehen, die unterrichtliches Handeln und als Folge davon schulische Leistungen der Schülerinnen und Schüler vorhersagen. Erst die Verbindung dieser beiden Sichtweisen, unter Berücksichtigung individueller Eingangsbedingungen und Kontextfaktoren, ergibt ein umfassendes Bild der Wirksamkeit der Lehrerbildung.Die professionelle Kompetenz von Lehrkräften und ihr berufliches Handeln sind in den letzten Jahren - nicht zuletzt dank der vielbeachteten large-scale-Studien wie PISA, TIMSS oder IGLU, wodurch die Erklärungs-lücke zwischen System- und Kontextvariablen und Schülerleistungen offensichtlich wurde (Baumert, Blum & Neubrand, 2004) - vermehrt in den Blickpunkt des wissenschaftlichen, gesellschaftlichen und medialen Interesses gerückt. Dies hat zum einen Studien angeregt, die die Lehrerbildung und damit die Genese professioneller Kompetenzen ins Zentrum rücken (z.B. TEDS-LT, LEK, PaLea, OBSERVE), und zum anderen Projekte (z.B. COACTIV), die auf die Wirkungen professioneller Kompetenzen für schulische Lehr-Lernprozesse fokussieren. Trotz einigen bemerkenswerten Ergebnissen besteht nach wie vor ein Defizit bei der Erforschung von Aufbau und Wirkungen professioneller Lehrerkompetenzen. Insbesondere fehlen Unter-suchungen, die die beiden Perspektiven Genese und Effekte professioneller Kompetenz verbinden.Das geplante Projekt möchte zur Schliessung dieser Forschungslücke beitragen und die dreifache Wirksamkeitserwartung an die Lehrerausbildung empirisch überprüfen. Im Fokus stehen folglich (1) die Genese professioneller Kompetenzen in der Lehrerausbildung und die Weiterentwicklung in den ersten Berufsjahren, (2) die Wirkungen der professionellen Kompetenzen auf den (Mathematik-)Unterricht sowie (3) auf den Lernertrag der Schülerinnen und Schüler. Die ambitionierten Forschungsziele lassen sich mit den vergleichsweise bescheidenen Mitteln nur realisieren, weil das geplante Forschungsprojekt auf umfassende Vorarbeiten zurückgreifen kann. So schliesst die Studie konzeptionell und methodisch an die internationale Lehrerbildungsstudie TEDS-M an und führt den im Rahmen der schweizerischen TEDS-M Zusatzstudien begonnenen Längsschnitt bis ins dritte Berufsjahr weiter. Die Erhebungen im dritten Berufsjahr sehen indessen nicht nur die nochmalige Erfassung der professionellen Kompetenzen sowie des Wohlbefindens vor, sondern dienen auch dazu, Informationen zum unterrichtlichen Handeln zu gewinnen und die Lernerfolge der Schülerinnen und Schüler zu erfassen. Dadurch sollen die komplexen Beziehungen zwischen der Genese professioneller Kompetenzen und deren Wirkungen auf Unterricht und Schülerleistung erhellt und besser verstanden werden.Diese Erweiterung des ursprünglichen TEDS-M-Projekts zu einem echten Längsschnitt bis in die ersten Berufsjahre hat neben der erwähnten wissenschaftlichen Bedeutung auch bildungspolitische und praxisbezogene Relevanz. Insbesondere werden Hinweise für die Weiterentwicklung der Lehrerausbildung und von Weiterbildungsangeboten für Lehrpersonen, speziell in der wichtigen Phase des Berufseinstiegs, erwartet.
-