Publication

Back to overview Show all

Book (peer-reviewed)

Publisher Springer VS, Wiesbaden

Abstract

Der Sammelband ist der erste deutschsprachige Band, der die „Economie des Conventions“ auf das thematische Feld der Digitalisierung von Gesundheit anwendet und damit einen (erweiterten) Theorieansatz für eine Soziologie der Gesundheit vorschlägt. Die AutorInnen zeigen auf, welche Praktiken und Konstruktionen Gesundheit(en) hervorbringen, welche sozio-technische Materialitäten im Gesundheitshandeln eine Rolle spielen und welche Dynamiken das Gesundheitsfeld prägen. Dafür untersuchen sie unter anderem Themen wie Gesundheitspraktiken der Selbstvermessung, die Orientierung und Entwicklung in Gesundheitsberufen, Ernährungskommunikation, Aushandlungsprozesse von psychischer Gesundheit in Unternehmen und auf digitalen Plattformen sowie ethische Dilemmata
-