Publication

Back to overview

'I paint portraits because I'm good at it'. The human Image in Kokoschka's Work'

Type of publication Peer-reviewed
Publikationsform Contribution to book (peer-reviewed)
Publication date 2013
Author Bonnefoit Régine,
Project Kunstgeschichtsschreibung als Diktat des Künstlers - Das Beispiel Oskar Kokoschka
Show all

Contribution to book (peer-reviewed)

Book Oskar Kokoschka. Portraits of People and Animals
Editor , Museum Boijmans van Beuningen
Publisher Mart Spruijt, Amsterdam
Page(s) 41 - 51
ISBN 978-90-6918-268-1
Title of proceedings Oskar Kokoschka. Portraits of People and Animals

Abstract

Kokoschka galt schon zu Lebzeiten als einer der größten Porträtisten des 20. Jahrhunderts. Im Katalog der Ausstellung des Badischen Kunstvereins, die 1966 in Karlsruhe erstmals ausschließlich Porträts des Malers aus einem Zeitraum von rund sechzig Jahren zeigte, betonten die Organisatoren, dass Kokoschka ‘wie kein anderer das Portrait der ersten Jahrhunderthälfte mitbestimmt’ habe. In seinem 1961 in der Stuttgarter Zeitung erschienenen Aufsatz mit dem Titel Ich male Porträts, weil ich es kann erhebt Kokoschka die Porträtmalerei zur wichtigsten Aufgabe und Herausforderung eines zeitgenössischen Künstlers.
-