Publication

Back to overview Show all

Original article (peer-reviewed)

Journal DAS ZEICHEN
Volume (Issue) 109
Page(s) 242 - 251
Title of proceedings DAS ZEICHEN

Abstract

Seit der Einführung des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Lautsprachen besteht das Bedürfnis nach gemeinsamen Lernzielen, Curricu-la und Niveaus auch für die Ausbildung in Gebärdensprachen. Ein GER für Ge-bärdensprachen stellt nicht nur ein Instrument für ein standardisiertes und inter-national einheitliches Assessment dar, sondern ist auch ein Meilenstein für die Entwicklung beruflicher Ausbildungsstandards. Durch die Integration empirisch entwickelter Deskriptoren für kommunikative Kompetenzen in Gebärdenspra-chen in der Überarbeitung des GER (CEFR Companion Volume) sind wir diesem Ziel ein großes Stück nähergekommen. Diese Deskriptoren stehen nun neben den für kommunikative Kompetenz in Lautsprachen und dienen als Leitfaden für die Schulung und Förderung gebärdensprachlicher Textkometenz im Unterricht. Neben dem didaktischen Nutzen für die Unterrichtsplanung ist vor allem das Ne-beneinander von Laut- und Gebärdensprachen ein Eckpfeiler in Richtung politi-scher Anerkennung von Gebärdensprachen als vollwertige und lernenswerte (Fremd-)Sprachen.
-