Publication

Back to overview

Soziales und Seelsorgerisches im Vordergrund! Führung, Geld und Bildung: Was wollen Freiwillige in der Palliativversorgung wirklich?

Type of publication Not peer-reviewed
Publikationsform Original article (non peer-reviewed)
Publication date 2013
Author Sottas Beat, Perler Laura, Brügger Sarah,
Project Informal caregivers in critical end of life situations
Show all

Original article (non peer-reviewed)

Journal Praxis Palliative Care
Volume (Issue) 20
Page(s) 20
Title of proceedings Praxis Palliative Care

Abstract

In der schweizerischen Strategie Palliative Care werden Freiwillige als Teil des Netzes erwähnt, welches sterbenden Menschen ermöglicht, in ihrem vertrauten Umfeld zu verbleiben. Es erstaunt jedoch, dass die Freiwilligen bei der Entwicklung der Strategie gar nicht angehört wurden. Rückmeldungen zu Defiziten und Fehleinschätzungen haben das Bundesamt für Gesundheit bewogen, ausgewählte Aspekte abzuklären und die Studie „Freiwilligenarbeit in der Palliative Care: Welcher Handlungsbedarf besteht in der Schweiz?“ in Auftrag zu geben (Sottas et al., 2012). Der folgende Beitrag gibt einen Einblick in die Themenfelder Organisation, Finanzierung, Bildung und Sensibilisierung.
-