Publication

Back to overview Show all

Contribution to book (non peer-reviewed)

Book Materielle Kultur in universitären und außeruniversitären Sammlungen
Editor , Weber Cornelia
Publisher Humboldt Universität zu Berlin, Berlin
Page(s) 102 - 106
ISBN /
Title of proceedings Materielle Kultur in universitären und außeruniversitären Sammlungen
DOI 10.18452/18525

Open Access

URL https://doi.org/10.18452/18525
Type of Open Access Repository (Green Open Access)

Abstract

Der Beitrag stellt das Firmenarchiv und die textile Sammlung der ehemals Schweizerischen Strickereifabrik Hanro vor dem Hintergrund des Dissertationsprojekts „Entwerfen fur die Serie“ vor. Dem Vorgang des Entwerfens wird im designtheoretischen Diskurs seit längerer Zeit vermehrt Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei stehen jedoch zumeist Autorendesigner_innen oder einmalige Schaffensprozesse bekannter Protagonist_innen aus Architektur, Kunst oder Literatur im Mittelpunkt. Im Gegensatz dazu befasse ich mich in der Dissertation mit der industriellen Perspektive und analysiere, welche Entwurfsverfahren bei der Hanro AG – exemplarisch fur den Bereich des Mode- und Textildesigns im 20. Jahrhundert – angewandt wurden. Musterbucher, Kollektionsordner, Entwurfs- und Patronenzeichnungen oder Strickproben sind Sammlungsobjekte, die uber diesen Prozess Auskunft geben können. Sie sind ambivalente Quellen, die sich weder eindeutig dem Schriftgut noch den Textilien zuordnen lassen und nur fur den internen Gebrauch angefertigt wurden. Zu Produktionszeiten fungierten sie als Mittler zwischen Designabteilung, Produktion, Marketing und Direktion. Heute zeugen sie vom textilen Kapital und sind Teil des verräumlichten Wissens des Unternehmens. Sie berichten daruber, wie das Entwerfen im Sinne einer Kulturtechnik praktisch vonstattenging. Mein Beitrag gewährt einen Einblick in die Konzeption der Arbeit und versteht sich als Bericht aus dem laufenden Forschungsprozess.
-