Publication

Back to overview

Die spätmittelalterliche Schuhmacherwerkstatt im Haus St.-Oswalds-Gasse 10 in Zug

Type of publication Peer-reviewed
Publikationsform Original article (peer-reviewed)
Publication date 2010
Author Moser Brigitte und Glauser Thomas mit Beiträgen von Marquita und Serge Volken,
Project Holzbauten des Mittelalters und der Neuzeit in der Zentralschweiz
Show all

Original article (peer-reviewed)

Journal Tugium
Volume (Issue) 26
Page(s) 91 - 115
Title of proceedings Tugium

Abstract

Das unter Denkmalschutz stehende Haus St.-Oswalds-Gasse 10 in Zug wurde 2005–2007 von der Kantonsarchäologie Zug archäologisch untersucht. Dabei konnten eine ausserordentlich dichte Befundsituation dokumentiert und sensationelle Funde geborgen werden. Das interdis-ziplinäre Vorgehen bei der Auswertung des archäologischen und des historischen Quellenmaterials erlaubt, ein lebendiges Bild des Hauses und seiner Bewohner im 15. und 16. Jahrhundert zu zeichnen: Der 1447 erbaute, dreigeschossige Bohlen-Ständerbau beherbergte nach einem um 1480 erfolgten Umbau während rund 30 Jahren eine erstaunlich gut dokumentierte Schuhmacherwerkstatt.
-