Lead
Einer der ältesten überlieferten indischen Texte wird in einer online-Edition für die sprachwissenschaftliche und und kulturhistorische (insbesondere Religion, Literatur, Geschichte) allgemein zugänglich gemacht.

Lay summary
Das Editionsprojekt behebt eine Lücke in der Erschliessung der Veden, der ältesten altindischen Texte. Fur die Paippalada-Rezension des Atharvaveda wird mit dieser Online-Edition eine nachhaltige technische Infrastruktur aufgebaut und in einem ersten Schritt Texte des Atharvaveda linguistisch und kultur-/religionsgeschichtlich verfügbar gemacht, die bisher kaum oder gar nicht erschlossen waren. Die restlichen Teile sollen perspektivisch integriert werden. Die Edition erfolgt in einer Kooperation der Vergleichenden Indogermanischen Sprachwissenschaft und der Indologie, technisch betreut von wissenschaftlichen IT-Diensten. Die vorgesehenen Funktionalitäten vereinigen die Vorzüge bewährter Editionsmethodik mit den Möglichkeiten moderner digitaler Editionstechniken.