Lead
Heutzutage ist das Smartphone ein allgegenwärtiger Begleiter in unserem Alltag geworden. Trotz seiner Vielzahl von Funktionen stellt die Kommunikation über kurze Sofortnachrichten noch immer die häufigste Nutzungsform dar.

Lay summary

Ziel des Forschungsprojekts ist es, die persönliche Wahrnehmung von Smartphone-vermittelter Kommunikation und dem Interaktionspartner zu untersuchen. Dazu werden zwei Laborexperimente mit insgesamt 200 jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 35 Jahren im Kanton Tessin durchgeführt. Es werden typische Eigenschaften der Kommunikation wie z.B. zeitversetzte Interaktion, der Gebrauch von Emoticons und Nachrichtenvalenz manipuliert. Die persönliche Wahrnehmung wird mit Hilfe eines Post-Fragebogens gemessen. Darüber hinaus werden im zweiten Experiment physiologische Daten wie z.B. Herzfrequenz und elektrodermale Aktivität erhoben. Die Kombination von subjektiven und objektiven Daten schafft ein noch besseres Verständnis der persönlichen Wahrnehmung von Smartphone-vermittelter Kommunikation.