Lead
Die Verbreitung kostengünstiger, tragbarer Computersysteme zur mobilen Messung physiologischer Parameter (Physiolytics) eröffnet neue Möglichkeiten in der beruflichen Gesundheitsförderung und -prävention. Gleichzeit kann deren Einsatz auch als permanente Überwachung empfunden werden, weshalb sich zwangsläufig auch ethische Fragestellungen und Probleme aufdrängen.

Lay summary

Inhalt und Ziel des Forschungsprojekts

Die Quantifizierung persönlicher Lebensbereiche mittels digitaler Messung, Übertragung und Auswertung gesundheitsbezogener Daten (Quantified-self) hat sich in den letzten Jahren zu einem regelrechten Boom entwickelt. Was bisher ausschliesslich im privaten Rahmen genutzt wurde, soll nun in die Berufswelt integriert werden, um die Mitarbeitenden für eine gesündere Lebens- und Arbeitsweise zu motivieren. Darüber hinaus sollen personalisierte Algorithmen neben der physiologischen Datenerhebung helfen, Überbelastungen („Burnout“) oder sich abzeichnende Krankheiten frühzeitig zu erkennen und Verhaltensveränderungen herbeizuführen. Da dies für viele Mitarbeitende jedoch einen Eingriff in die persönliche Freiheit darstellt, müssen im Rahmen des Forschungsprojektes ebenfalls ethische Aspekte berücksichtigt werden. In diesem Spannungsfeld zwischen gesundheitsbezogenem Nutzen und Überwachungspotential untersucht das Forschungsprojekt (1) die Effekte der langfristigen Nutzung von Physiolitics am Arbeitsplatz und (2) identifiziert geeignete Massnahmen, welche die Motivation der Mitarbeitenden erhöhen, respektive deren Skepsis minimieren, damit sich positive Effekte einstellen können, unter Einbezug der ethischen Aspekte, welche mit der Nutzung von Physiolytics einhergehen.

 

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext

Das Projekt beschäftigt sich mit den sozio-technischen Barrieren und dem gesellschaftlichen Nutzen der Anwendung von Physiolytics am Arbeitsplatz. Damit leistet es einen Beitrag zur Erforschung neuartiger Präventivmassnahmen, welche einen Beitrag leisten können, die Gesundheitskosten langfristig zu senken.