Lead
ZHAW, Departement Soziale ArbeitInstitut für Delinquenz und KriminalpräventionDr. Melanie Wegelin Kooperation mit:Haute Ecole de travail social et de la santéProf. Dr. Daniel Lambelet

Lay summary

Ausgangslage

Das Thema Übergangsmanagement vom Straf- und Massnahmenvollzug in die Freiheit ist aktuell in der Praxis der Sozialen Arbeit mit Straffälligen ein bedeutendes Thema und nimmt an Relevanz stetig zu. Die Rolle, die dabei den Institutionen und den professionellen Helfern zukommt, wurde wissenschaftlich kaum untersucht. Aus der Praxis ist bekannt, dass nach einer Entlassung aus dem Straf- und Massnahmenvollzug möglicherweise Betreuungslücken entstehen, die die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls in die Straffälligkeit erhöhen können.

Im Rahmen einer quantitativen Vorstudie wurden Professionelle der Sozialen Arbeit im Justizwesen nach Problemen des Übergangsmanagements und der Fallübergabe, gefragt. Ausgehend von ersten Befunden dieser Vorstudie, sollen im hiesigen Projekt Sozialarbeiter im Straf- und Massnahmenvollzug und in der Bewährungshilfe qualitativ zur Thematik des Übergangsmanagements befragt werden. Die Studie wird in allen drei Strafvollzugskonkordaten mit Professionellen unterschiedlicher Progressionsstufen durchgeführt.

Fragestellungen:

Broader impact

Im Rahmen des Projektes soll Wissen für die Praxis generiert werden und gemeinsam mit Vertretern aus der Praxis Lösungsvorschläge zur Optimierung der Fallübergabe und Verbesserung des Übergangsmanagements erarbeitet werden.

Keywords:

Übergangsmanagement, Entlassvorbereitung, Strafvollzug, Bewährungshilfe