Lead
Wir integrieren direkt im elektronischen Patientendossier ein Tool, um Spital√§rzten R√ľckmeldungen zu ihren Antibiotikaverschreibungen zu geben. Dieses System erproben wir im Klinikalltag.

Lay summary

Die Verschreibung von Antibiotika stellt in der Praxis oft Probleme: Nicht immer erhalten Patienten das richtige Antibiotikum, in der richtigen Dosierung, für die richtige Dauer. Das fördert die Entstehung und Verbreitung von Antibiotikaresistenzen. Wir entwickeln ein System, das Ärzten helfen soll, Antibiotika gezielter einzusetzen. In unserer COMPASS-Studie (COMPuterized Antibiotic Stewardship Study) erhalten Ärzte in drei Schweizer Spitälern Hinweise für den Gebrauch von Antibiotika, die direkt im elektronischen Patientendossier integriert sind. Dazu bekommen sie regelmässig Rückmeldungen über ihren Antibiotikagebrauch. Parallel erheben wir die Verschreibungspraxis in einer Kontrollgruppe, die dieses System nicht nutzt. So können wir dessen Wirksamkeit überprüfen.

Hintergrund
Der rationale Gebrauch von Antibiotika ist eine der wichtigsten Massnahmen, um die Entstehung und Verbreitung resistenter Keime zu verhindern und einzudämmen. Wirksame, kosteneffiziente und nachhaltige Methoden, den Antibiotikagebrauch durch Ärzte zu verbessern, werden dringend benötigt.

Ziel
Wir wollen herauszufinden, ob Krankenhausärzte durch in die elektronische Krankenakte integrierte Hilfsmodule dazu bewegt werden können, Antibiotika besser zu verschreiben.

Bedeutung
Wenn sich unser System bewährt, steht damit ein Instrument zur Verfügung, um Antibiotika in Spitälern gezielter einzusetzen und so Antibiotikaresistenzen einzudämmen.