Lead
Eine der wichtigsten Fragen der Evolutionsbiologie ist, wie sich neue genetische Information entwickeln kann. Es war schon lange bekannt, dass sich viele evolutionäre Neuerungen durch Rekombination und “Wiederverwertung” von bereits existierenden Genen entwickeln. Manchmal jedoch scheinen Gene auch vollkommen neu aus genomischem “Rohmaterial” zu entsehen. In dieser Studie wir möchten die molekularen Mechanismen erforschen, die der Evolution von Genen und natürlicher Vielfalt zugrunde liegen.

Lay summary

Dank enormer Fortschritte in Sequenziertechnologien stehen uns heute die Sequenzen von tausenden von Genomen zur Verfügung. Mit grossangeleten vergleichenden Computeranalysen möchten wir Fälle identifizieren, wo neue genetische Information in einer Spezies oder einer Gruppe von meheren Spezies aufgetaucht ist. Wir werden uns zum einen auf die nahe verwandten Gräser Gerste und Weizen konzentrieren und versuchen, Gene zu identifizieren, die exklusiv nur in dieser Gruppe von Gräsern vorkommen. Andererseits werden wir auch weit entfernt verwandte Planzen vergleichen, und untersuchen, ob wir den Ursprung grosser Genfamilien zurückverfolgen können. Speziell möchten wir Fälle identifizieren, wo Gene durch horizontalen Transfer z.B. von Bakterien auf Pflanzen übetragen wurden. Diese Studien sollten es uns ermöglichen, zumindest einzelne molekulare Grundlagen und Prozesse zu identifizeiren, die sich hinter der Evolution genetischer Vielfalt und neuer Gene verbergen.