Lead
Integrated Carbon Observation System ist eine europäische Forschungs-Infrastruktur (ICOS RI), welche sich mit Fragen rund um den Kohlenstoffkreislauf befasst. Das Schweizer Parlament hat im Herbst 2012 entschieden, das schweizerische Netzwerk (ICOS-CH) finanziell zu unterstützen. Die Bereitstellung, Führung und Aufrechterhaltung der Infrastruktur ist Teil dieser Unterstützung.

Lay summary

Inhalt und Ziel des Forschungsprojekts

Das Ziel dieses Projekts ist es, wissenschaftliche Forschung auf internationalem Niveau auf dem Jungfraujoch für die Jahre 2013 bis 2016 in Bezug auf ICOS-CH und konsistent zu ICOS RI zu ermöglichen. Die Infrastruktur der Hochalpinen Forschungsstation Jungfraujoch wird von vielen nationalen und internationalen Forschungsinstitutionen und Bildungsstätten genutzt. Dies führt zu Platzmangel, unter anderem für Projekte wie ICOS-CH. Dieses Projekt ermöglicht es der Internationalen Stiftung Hochalpine Forschungstationen Jungfraujoch und Gornergrat (HFSJG) einen zusätzlichen Standort zu evaluieren.

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext des Forschungsprojekts

Die internationale Stiftung HFSJG wurde 1930 gegründet. Ein Jahr später wurde die Forschungsstation Jungfraujoch eröffnet. Diese Infrastruktur von nationaler Relevanz hat schnell internationale Beachtung erhalten. Der Standort erlaubt, unter anderem aufgrund der Höhenlage, Aussagen über die Veränderungen der Zusammensetzung der Luft, deren Kontaminationsgrad (Schadstoffe, Aerosole etc.) als auch der Herkunft der Schadstoffe.

Keywords

Klima- und Umweltforschung, Atmosphärenzusammensetzung, Schadgase, Schadstoffe, Aerosole, Infrastruktur, Hochalpine Forschung