Lead
Beschaffung eines neuen HPLC-MS (High Pressure Liquid Chromatography-Mass Spectrometry) Ger├Ąts am Standort Botanischer Garten unterst├╝tzt

Lay summary

Lebende Organismen führen eine Vielzahl biochemischer Reaktionen aus, die unter zellulärem Metabolismus zusammen gefasst werden können. Diese Reaktionen erlauben den Organismen zu wachsen und ihre Form auszubilden, sich zu vermehren und adäquat auf die verschiedenen Umwelteinflüsse zu reagieren. Daher ist die Produktion und der Abbau von Metaboliten ein sehr dynamischer und komplexer Prozess. In den letzten Jahren wurden hoch sensible Techniken entwickelt, um auch Metabolite die in sehr kleinen Mengen vorkommen, zu messen. Diese stark verbesserten Analysemethoden erlauben einerseits fokussiert eine definierte Substanz zu bestimmen, anderseits erlauben sie einen so genannten “non-targeted” Ansatz durchzuführen, indem in einer Probe möglichst die Gesamtheit der Substanzen aufgetrennt und analysiert wird. Die Gesamtheit der bestimmten Substanzen wird Metabolom genannt. Das durch den Schweizerischen Nationalfonds und die Universität Zürich gemeinsam finanzierte Flüssigchromatographie-Massenspektrometrie Gerät wird in unserem Institut verwendet werden, um für den Projekte, die an unserem Institut bearbeitet werden, neue Einsichten in metabolische Prozesse zu erhalten. Dazu gehören die Aufklärung des Chlorophyllabbaus, der Transport von Ligninvorläufermolekülen, die Untersuchung der Veränderungen der Metabolite bei Befall verschiedener Pathogene von Weizen und Gerste, die Bestimmung von Phytohormonen und pflanzlichen Sekundärmetaboliten, sowohl unter verschiedenen Umweltbedingungen als auch in der Insekten-Pflanze Interaktion. Wir werden dieses Gerät daher für die gezielte Analyse von Substanzen als auch für den „non-targeted“ Ansatz verwenden und erhoffen uns dadurch grosse, neue Erkenntnisse für unsere Projekte