Lead
Seen als Folge schmelzender Gletscher: Chancen und Risiken. Schmelzende Gletscher lassen in den Alpen rasch neue Seen entstehen. Diese bringen neue Chancen und Risiken mit sich. Wir müssen wissen, wo und wann die neuen Seen entstehen, welches ihre Eigenschaften sind, wem sie gehören und wer für sie verantwortlich ist.

Lay summary

Hintergrund
Realistische Klimaszenarien gehen von weitgehend gletscherfrei werdenden Alpen im Verlauf des 21. Jahrhunderts aus. Im Hochgebirge schwinden die Gletscher bereits heute in schnellem Tempo. Dabei bilden sich zahlreiche neue Seen. Diese Seen können für den Tourismus attraktiv, für die Produktion von Strom aus Wasserkraft nützlich und für den Hochwasserschutz interessant sowie für den Landschafts- und Gewässerschutz wertvoll sein. Sie stellen aber auch eine ernstzunehmende Gefahr dar, weil die Stabilität ihrer Umgebung abnimmt. Einen Umgang zu finden mit dieser Kombination von Möglichkeiten und Gefahren, ist sowohl eine wissenschaftliche als auch eine wirtschaftliche und politische Herausforderung.  

Ziel
Es werden Grundlagen geschaffen, um Chancen und Risiken im Umgang mit den neuen Seen für die Zukunft abzuschätzen. Bearbeitet werden Fragen zur Entgletscherung, zur Landschaftsentwicklung, zum Verhalten der Seen und zum Auftreten von Gefahren, wie Flutwellen oder Murgänge. Zudem werden wasserbauliche Aspekte, wie die Staukapazität und das Wasserkraftpotenzial der Seen, Schutzmassnahmen gegen Hochwasser sowie touristisch-ökonomische Aspekte untersucht. Im Gebiet des Grindelwaldgletschers oder des Berninamassivs beispielsweise wird untersucht, wie die neuen Seen wahrgenommen werden, welchen Mehrwert sie für den Tourismus haben, mit welchen Kosten gerechnet werden muss und welchen Nutzen sie bringen. Auch rechtliche Fragen zum Eigentum, zu den Verantwortlichkeiten oder der Haftung, zu den Wasserrechten sowie zum Gewässer- und Landschaftsschutz werden geklärt. Die Sichtweisen von politischen Behörden, Wasserkraftunternehmen sowie Natur- und Landschaftsschutzorganisationen werden mit Hilfe von Workshops integriert.

Bedeutung
Das Projekt schafft eine Basis für die optimierte, vielfältige und nachhaltige Nutzung der neuen Seen im Hochgebirge und zeigt mögliche Schutzmassnahmen auf. Es startet und erleichtert einen systematischen und langfristigen Planungsprozess. Dies ist besonders wichtig, weil die Konzessionen für die Stromproduktion aus der Wasserkraft in den kommenden Jahrzehnten ablaufen und erneuert werden müssen. Die Methoden und Ergebnisse des Projekts sollen auch für andere Gebirgsregionen zur Verfügung stehen.