Lead


Lay summary

). Solche Isotopenbestimmungen stellen einen zusätzlichen Indikator für diese Quellenzuordnung dar. Vorstudien zu Variationen der Wasserdampfisotope werden auf dem Jungfraujoch durchgeführt werden. Das Ziel dabei ist, die Variabilität der Wasserdampfisotopen auf Wolkenbildungshöhe zu charakterisieren.2 Variationen wesentlich geringer sind. Diese kontinuierlichen Konzentrationsmessungen werden durch diskrete Flaschenmessungen kontrolliert und mit weiteren Messungen ergänzt (Isotopenbestimmungen an CO2 Variationen auf die verschiedenen Quellen erlaubt. Es geht in dieser Studie jetzt darum herauszufinden, ob dies auch auf dem Jungfraujoch gelingt, wo die CO2. Messungen in Bern haben gezeigt, dass diese Methodik eine Aufteilung der CO2 pro mol CO2. Der Austausch mit der Biosphäre hat ein Verhältnis von ungefähr 1.1 mol O2 pro mol CO2 zu erhalten, für den heutigen globalen fossilen Brennstoffmix allerdings nur ungefähr 1.4 mol O2 um 1 mol CO2) prozessabhängig sind. So braucht es für die Methanverbrennung (Erdgas) 2 mol O2/CO2 gemacht werden, da deren Verhältnisse (O2 gebraucht wird. Durch die gleichzeitige Messungen beider Konzentrationen können Aussagen über die Herkunft des CO2, O2) ist von Interesse, da bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen zu CO2 auf dem Jungfraujoch durchzuführen. Insbesondere die Sauerstoff Konzentration (O2. Diese Studie hat das Hauptziel Messungen von assozierten Variablen zu CO2 Konzentration in der Atmosphäre ergibt eine Erhöhung der Erdtemperatur über die Treibhausgas-Wirkung von CO2) in der Atmosphäre. Diese zunehmende CO2Der wachsende Verbrauch von fossilen Brennstoffträgern führt zu einer Zunahme des Kohlendioxids (CO