Lead


Lay summary
Das SNF-Projekt "Thurgauer Namenbuch" wurde Ende 2007 er-folgreich abgeschlossen. Der Zeit- und der Finanzplan konnte eingehalten werden. Eine Datenbank mit der Beschreibung und Deutung der 30'000 lebenden Orts- und Flurnamen und 225'000 historischen Belegen steht der Forschung zur Verfügung. Eine In-ternetversion wird durch das SNF-Projekt "Datenbank der Schweizer Namenbücher" (www.ortsnamen.ch) vorbereitet. Das Thurgauer Namenbuch liegt in einer 6-bändigen Druckversion vor (s. unten: Publikationen).

Trägerschaft:
Kanton Thurgau, Projekt des Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der Wissenschaften (SNF)

Autoren:
Dr. Eugen Nyffenegger, Bottighofen (Projektleiter) Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Oskar Bandle, Universitäten Zürich und Basel (bis 2003) Dr. phil. Martin H. Graf, Germanist, Kreuzlingen (seit 2003)

Mitarbeiter Etymologisches Lexikon, Flurnamenband:
Dr. phil. Simone Maria Berchtold, Germanistin, Zürich lic. phil. Stefan Würth, Germanist, Berg TG

Mitarbeiter Historische Dokumentation:
cand. phil. Katharina Koller-Weiss, Historikerin, Zürich lic. phil. Marguérite Bos, Historikerin, Zürich

Layout
Sigune Grob, Bibliothekarin, Kreuzlingen (2002-2003) Dieter Fuchslocher, Altnau

Ehemaliger MitarbeiterInnen:
lic. phil. Jargo De Luca, Historiker, Zürich (1996- 2001) lic. phil. Uwe Moor, Historiker, Kreuzlingen (2001-2003) lic. phil. Wilhelm Bolter, Historiker, Bischofszell (2003-2006) cand. phil. Fabrice Burlet, Historiker, Zürich (2001- 2003) cand. phil. Richard Fasching, Historiker, Winterthur (2001- 2003) lic. iur. und cand. phil Michael Felber, Historiker, Zug (2001-2003) lic. phil. Stefan Rohdewald, Slavist und Historiker, Zürich (2001- 2002) cand. phil. Sabine Blaser, Germanistin, Winterthur (2003) Sonja Uzunoglu, Sekretärin, Wäldi (1993-2001)

Kuratorium:
Heinrich Lang, Generalsekretär Departement für Erziehung und Kultur des Kantons Thurgau, Frauenfeld (Präsident) Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Oskar Bandle, em. Prof. Universitäten Zürich und Ba-sel, Greifensee ZH Prof. Dr. Elvira Glaser, Deutsches Seminar, Universität Zürich lic. phil. André Salathé, Staatsarchivar des Kantons Thurgau, Frauenfeld Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Stefan Sonderegger, em. Prof. Universität Zürich, Herisau

Abgeschlossene Projekte:
Beispiel Stettfurt. Die Flurnamenstruktur einer Thurgauer Gemeinde. CD. Kreuzlingen 2002.
Thurgauer Gemeindenamen. Die Entstehung und Bedeutung der Namen der politischen Gemeinden und der alten Ortsgemeinden im Kanton Thurgau. Frauenfeld 2003.
Die Siedlungsnamen des Kantons Thurgau. Herkunft und Bedeutung der Namen der Ortschaften, Weiler und Höfe im Kanton Thurgau. TNB Bände 1.1 und 1.2. Frauenfeld 2003.
Die Flurnamen des Kantons Thurgau. Etymologisches Flurnamenlexikon. Verzeichnis und Dokumentation zu den Flurnamen des Kantons Thurgau. TNB Band 2.1: Einführung und Sachlexikon zu namengebenden Motiven. TNB Band 2.2: Etymologisches Flurnamenlexikon. Bände 3.1 und 3.2: Verzeichnis und Dokumentation der Flurnamen des Kantons Thurgau. Frauenfeld 2007.