Lead


Lay summary
Die Nekropole an der Stelle Plithos auf der griechischen Insel Naxos wurdein einer Notgrabung 1978 von den griechischen Behörden freigelegt. Mitüber 50 Gräbern und mehr als 600 Beigaben (Keramik, Trachtzubehör, Waffen,Schmuck) gehört diese Nekropole zu den grössten (bisher bekannten) dersogenannten geometrischen Epoche (10. - 8. Jh. v. Chr.) in Griechenland.Die Bearbeitung der Funde verspricht neue Erkenntnisse über dieBestattungssitten jener Zeit auf den Kykladeninseln, über dieKeramikproduktion (lokale Werkstätten / Importwaren), über dieHandelsbeziehungen der Insel (vorwiegend mit Euböa und Attika) sowie überdie stukturelle Gliederung der früheisenzeitlichen Gesellschaft auf Naxos.