Project

Back to overview

Ikonografie der Trostschrift

English title Iconography of the Consolatio
Applicant Röller Nils
Number 175989
Funding scheme Project funding
Research institution Medien & Kunst Zürcher Hochschule der Künste
Institution of higher education Zurich University of the Arts - ZHdK
Main discipline Arts
Start/End 01.02.2018 - 31.05.2019
Approved amount 140'791.00
Show all

All Disciplines (2)

Discipline
Arts
Philosophy

Keywords (11)

Boethius; Bildwissenschaft; Kunstgeschichte; Philosophiegeschichte; Kulturtechnik; Ikonografie; Medientheorie; Künstlerische Forschung; Philosophie; Illustration; Prometheus-Bildarchiv

Lay Summary (German)

Lead
Die Trostschrift (Consolatio philosophiae) des spätantiken Philosophen Boethius wird seit dem 10. Jahrhundert durch Abbildungen begleitet. Das Projekt grenzt diese Bilder ein und digitalisiert sie für das Prometheus-Bildarchiv. Ausgangsbilder werden unter Berücksichtigung von Zäsuren der Ikonografie mittels Bildprotokollen erschlossen für die Frage, inwiefern von epistemischen Qualitäten bei der Bildherstellung gesprochen werden kann.
Lay summary

Inhalt und Ziel des Forschungsprojekts

Forschungsgegenstand ist die Ikonografie der Philosophie. Sie wird eingegrenzt auf die Ikonografie der Consolatio philosophiae (Trostschrift) des Boethius. Sie zeichnet sich dafür durch ihre Organisation von Personifikation, Gewandung, Schrift, Buch und Dialog aus. Damit sind Indizien benannt, in denen bei der Bildproduktion in Auseinandersetzung mit einem philosophischen Text Eigendynamiken entstehen, die als epistemische Qualitäten im Prozess der Bildherstellung diskutierbar werden.

Die Ikonografie der Trostschrift wird mit der Methode des Bildprotokolls untersucht. Das Bildprotokoll unterscheidet zwischen historischen Ausgangsbildern und im Projekt erzeugten Zielbildern. Die Zwischenschritte werden dokumentiert, sprachlich begleitet und schriftlich fixiert. In Workshops mit Expert/innen werden diese Bildprotokolle zur Diskussion gestellt.  Ziele sind: 1. Das Bildprotokoll wird als methodisches Werkzeug der Verschränkung zwischen theoretisch-begrifflichem Diskurs und künstlerisch-gestalterischer Bildanalyse entwickelt; 2. Eine Folge von Workshops gleicht die Zwischenergebnisse des Projekts mit fachwissenschaftlicher Expertise ab; 3. Eine Ausstellung und eine Tagung im Kunstraum Kreuzlingen präsentiert die Ergebnisse des Forschungsprojekts.

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext

Das Bildprotokoll wird als methodisches Werkzeug entwickelt zwischen sprachlicher und visueller Reflexion. Es wird als Modell zur Diskussion gestellt, das in der Lehre und Forschung an der Kunsthochschule produktiv wird. In dem digitalen Prometheus-Bildarchiv wird ein Korpus an Bildern der Philosophiegeschichte zur Verfügung gestellt.

Direct link to Lay Summary Last update: 20.12.2017

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Project partner

Publications

Publication
Image Protocol – A Tool for the Philosophy of Art
Röller Nils (2022), Image Protocol – A Tool for the Philosophy of Art, in Cubic Journal , (5: Alterna), 94-101.
Desktop
Neuwirth Dominic (2021), Desktop, in Text - Image - Parergon, 5.
Gazes, Gestures and Tools
Kaspar Vera (2021), Gazes, Gestures and Tools, in Text - Image - Parergon, 4.
Interfacing Philosophy
Röller Nils (2021), Interfacing Philosophy, in Text - Image - Parergon, 7.
Leaving the cell
Ellmerer Barbara (2021), Leaving the cell, in Text - Image - Parergon, 2-12.
Text- Image - Parergon
BenzPeter, RöllerNils (2021), Text- Image - Parergon, 1.
Dimensionen des Buches: Klein und absolut’
RöllerNils (2021), Dimensionen des Buches: Klein und absolut’, (23), 36-49.
Verschränkungen – Mathematik, Philosophie, Dichtung Dieter Roths Mundunculum
Röller Nils (2021), Verschränkungen – Mathematik, Philosophie, Dichtung Dieter Roths Mundunculum, in Text und Kritik, (230), 87-104.
Organon - International Projects, Poiesis, Cuts
Röller Nils (2019), Organon - International Projects, Poiesis, Cuts, in Bernardi Donatella (ed.), Sternberg Press, Berlin, 63-80.
Hermes
Röller Nils (2019), Hermes, in Streuli Beat (ed.), Lars Müller Publishers, Zürich, 178-193.
Bemerkung zur Übersetzung
Röller Nils (2018), Bemerkung zur Übersetzung, in Cacciari Massimo (ed.), Fink, Paderborn, 281-281.
Ikonen des Gesetzes - Übersetzt und mit einem Nachwort von Nils Röller
Cacciari Massimo (2018), Ikonen des Gesetzes - Übersetzt und mit einem Nachwort von Nils Röller, Fink, Paderborn.
Nachwort - Kontinuum
Röller Nils (2018), Nachwort - Kontinuum, in Cacciari Massimo (ed.), Fink, Paderborn, 261-279.
Zeitlichkeit aktualisiert – Trost der Philosophie auf dem Smartphone
Röller Nils (2018), Zeitlichkeit aktualisiert – Trost der Philosophie auf dem Smartphone, in Ruf Oliver (ed.), transcript, Bielefeld, 47-61.
Generally Particular/Allgemein-Besonders’
RöllerNils, Generally Particular/Allgemein-Besonders’, in Van den Berg Oliver (ed.), Snoeck, Cologne, 217-227.
Raum-Zeit-Buch – Labor der Kunsthochschule für Medien
RöllerNils, Raum-Zeit-Buch – Labor der Kunsthochschule für Medien, in Reck Hans Ulrich (ed.), Herbert von Halem Verlag, Köln, 30-44.

Datasets

Ikonografie der Trostschrift - Transfer Madek-prometheus

Author Röller, Nils; Neuwirth, Dominic
Publication date 01.01.2019
Persistent Identifier (PID) Ikonografie der Trostschrift
Repository prometheus - Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung und Lehre


Bildprotokolle

Author Ellmerer, Barbara; Kaspar, Vera; Neuwirth, Dominic
Publication date 01.04.2019
Persistent Identifier (PID) http://www.iconographyofphilosophy.ch/bildprotokolle/
Repository Iconography of Philosophy


Gallery

Author Ellmerer, Barbara; Kaspar, Vera; Neuwirth, Dominic
Publication date 15.02.2018
Persistent Identifier (PID) Gallery
Repository Gallery


Glossar

Author Ellmerer, Barbara; Kaspar, Vera; Neuwirth, Dominic; Röller, Nils
Publication date 15.02.2018
Persistent Identifier (PID) Glossar
Repository Glossar


Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
International Center for Boethian Studies Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
prometheus - das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung und Lehre Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Research Infrastructure
Zentrum für Historische Mediologie Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
Stanley Picker online lecture Individual talk Before a book begins: A visual essay in 7 parts 25.02.2022 Kingston School of Art - Contemporary Art - Research Centre/ Institute of Contemporary Arts (London, Great Britain and Northern Ireland Röller Nils;
Conceptual Refractions: The Aesthetics of the Book Talk given at a conference Passages of a book’ discussion 30.11.2021 Istituto Svizzero, Rome, also online, Italy Röller Nils;
Entrelacs – Ästhetik der Verschränkung: Panel Entrelacs – Ästhetik der Verschränkung - Panel - Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik in Zürich, Ästhetik und Erkenntnis Talk given at a conference Rot sehen – Wittgensteins Philosophische Untersuchungen mit Dieter Roths Produktion verschränken 13.07.2021 Zürich, Switzerland Röller Nils;
Panel 8: Entrelacs – Ästhetik der Verschränkung: Ästhetik und Erkenntnis, XI. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik Talk given at a conference Rot sehen – Wittgensteins Philosophische Untersuchungen mit Dieter Roths Produktion verschränken 13.07.2021 Zürich, Switzerland Röller Nils;
Da semico ad asemico: scrittura, artisti, libri Talk given at a conference Mundunculum – Dieter Roth’s book 06.07.2021 Rom, Italy Röller Nils;
Oswald Wiener: Der Stand der Denktheorie Talk given at a conference Indienfahrer - Kurzvortrag 01.07.2021 Mürzzuschlag, Austria Röller Nils;
Digitally Engaged Learning conference Talk given at a conference Entanglements between words, texts and images – Towards visual philosophy 26.09.2020 New York, United States of America Röller Nils;
Abständiges – Gegenwartskunst in Wechselwirkung mit Philosophie Talk given at a conference Reflexion: Zerzeigung-Darstellung-Beiwerk Ein Gespräch mit Dieter Mersch, Arno Schubbach und Nils Röller 16.05.2019 Kreuzlingen, Switzerland Röller Nils;
Abständiges – Gegenwartskunst in Wechselwirkung mit Philosophie Talk given at a conference Bildprotokoll Nr. 6 16.05.2019 Kreuzlingen, Switzerland Ellmerer Barbara;
Abständiges - Gegenwartskunst in Wechselwirkung mit Philosophie Talk given at a conference Dialog im Trost der Philosophie nach dem Druck von Johannes Grüninger 1501 16.05.2019 Kreuzlingen, Switzerland Kaspar Vera;
Abständiges – Gegenwartskunst in Wechselwirkung mit Philosophie Talk given at a conference Social Media Protokoll I 16.05.2019 Kreuzlingen, Switzerland Neuwirth Dominic;
Verkoppelungen, Verlinkungen, Verschachtelungen - Mediale Eigenlogikten - Raum/zeitliche Dimensionen Talk given at a conference Bildprotokoll - Diskussion von Darstellungen der Philosophia 05.10.2018 Zürich, Switzerland Röller Nils;
Abständiges – Gegenwartskunst in Wechselwirkung mit Philosophie Talk given at a conference Dialog im Trost der Philosophie nach dem Druck von Johannes Grüninger 1501 16.05.2018 Kreuzlingen, Switzerland Kaspar Vera;
Abständiges – Gegenwartskunst in Wechselwirkung mit Philosophie Talk given at a conference Einleitung - Ikonografie der Trostschrift 16.05.2018 Kreuzlingen, Switzerland Röller Nils;


Self-organised

Title Date Place
Chronotopologies 09.03.2021 Hong Kong, Singapur, Zurich, China
Next-Generation Academic Journal: Koko 26.09.2020 New York, United States of America

Knowledge transfer events

Active participation

Title Type of contribution Date Place Persons involved
Zellenleben Performances, exhibitions (e.g. for education institutions) 12.04.2019 Kreuzlingen, Switzerland Kaspar Vera;
Zellenleben Performances, exhibitions (e.g. for education institutions) 12.04.2019 Kreuzlingen, Switzerland Neuwirth Dominic;
Zellenleben Performances, exhibitions (e.g. for education institutions) 12.04.2019 Kreuzlingen, Switzerland Ellmerer Barbara;


Self-organised

Title Date Place
Zellenleben - Ausstellung 12.04.2019 Kreuzlingen, Switzerland

Communication with the public

Communication Title Media Place Year
Media relations: print media, online media Freiheit oder Gefangenschaft – Eine Frage der Perspektive? Kreuzlinger Zeitung German-speaking Switzerland 2019
New media (web, blogs, podcasts, news feeds etc.) iconographyofphilosophy Instagram International 2019
New media (web, blogs, podcasts, news feeds etc.) iconographyofphilosophy @iconophilosophy Twitter International 2019
Media relations: print media, online media Kammerflimmern thurgaukultur ch German-speaking Switzerland 2019
Media relations: print media, online media Von Herdentieren und Zelleninsassen St. Galler Tageblatt German-speaking Switzerland 2019
New media (web, blogs, podcasts, news feeds etc.) Iconography of Philosophy Iconography of Philosophy International 2018

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
130062 Indirekte Erfahrungen 01.08.2010 DORE project funding
130062 Indirekte Erfahrungen 01.08.2010 DORE project funding

Abstract

Forschungsgegenstand ist die Ikonografie der Philosophie. Sie wird eingegrenzt auf die Ikonografie der Consolatio philosophiae des Boethius (im Folgenden Trostschrift). Diese Ikonografie wird mit der Methode des Bildprotokolls in Hinblick auf Indizien für Eigendynamiken in der Bildherstellung untersucht. Dazu wird ein Korpus an Bilddokumenten digitalisiert. Aus dem Korpus werden sogenannte „Ausgangsbilder“ gewählt unter Berücksichtigung von Zäsuren der Ikonografie. Die Auswahl fokussiert auf das Verhältnis der Trostschrift zur Darstellung von Textur, Dialog und Kulturtechnik. Sie zeichnet sich dafür durch die Organisation von Personifikation, Gewandung, Schrift, Buch und Dialog aus. Damit sind Indizien benannt, in denen bei der Bildproduktion in Auseinandersetzung mit einem philosophischen Text Eigendynamiken entstehen, die als epistemische Qualitäten im Prozess der Bildherstellung diskutierbar werden. Das Bildprotokoll unterscheidet zwischen den historischen Ausgangsbildern aus dem Korpus der Ikonografie der Trostschrift und im Projekt erzeugten Zielbildern. Die Zwischenschritte werden dokumentiert, sprachlich begleitet und schriftlich fixiert. Geleistet wird:A. Die methodische Reflexion der Text-Bild-Relation. Das umfasst das Verhältnis zwischen historischem Text und seiner Ikonografie unter der Berücksichtigung des Forschungsstands der Philosophiegeschichte; B. Die Unterscheidung zwischen Phasen der Bildbetrachtung, der Bildproduktion und jeweiligen Übergängen, Distanzierungen und Verzögerungen zwischen diesen Phasen im Rahmen der künstlerischen Forschung, die hier als Agens, das mit künstlerischen Mitteln zu erkennen gibt, und als Objekt, das zu Erkenntnissen Anlass gibt, aufgefasst wird; C. Die Benennung von Indizien im bildnerischen Prozess, die diskutiert werden können als epistemische Qualitäten mittels der Begriffe „Reflexion“, „Selbstreflexion“, „Zierrat“ (parergon). Fokussiert wird dazu auf Eigendynamik der Bildherstellung bei der Übersetzung von Text-Bild und Bild-Bild. Ziele sind: 1. Die digitale Erfassung des Korpus der historischen Ikonografie der Trostschrift im prometheus-Bildarchiv; 2. Das Bildprotokoll wird als methodisches Werkzeug der Verschränkung entwickelt; 3. Eine Folge von Workshops, die Zwischenergebnisse des Projekts mit fachwissenschaftlicher Expertise abgleichen; 4. Ausstellung und Tagung im Kunstraum Kreuzlingen zur Präsentation der Ergebnisse des Forschungsprojekts. Das Projekt beantragt beim SNF die Finanzierung von zwei Mitarbeitenden mit je 30%: A. zur künstlerischen Analyse und Bildproduktion mit dem Fokus auf Textur und Gewandung; B. mit dem Fokus auf innerbildliche Thematisierung von Medien im Dialog; und eine Hilfskraft von 30%. Beantragt werden ausserdem Reisekosten für Expert/innen, Reisekosten für die Mitarbeitenden zu drei Bibliotheken sowie C. Kosten für die Herstellung von hochwertigen Reproduktionen. Das Forschungsprojekt erfasst methodisch praxis-basierte Bildanalyse und Produktion. Damit wird der „Ausstieg aus dem Bild“ (Busch 2014, 453), der programmatisch die Genese der künstlerischen Forschung bestimmte, justiert durch eine Bildforschung von Praktiker/innen. So wird eine methodische, einsichtige Grundlage entwickelt, um in den Bildwissenschaften den Prozess der künstlerischen Bildentwicklung in die theoretische Diskussion des epistemischen Status von Bildern einzubeziehen.
-