Project

Back to overview

Heinrich Wölfflins Gesammelte Werke

English title Heinrich Wölfflin's Collected Works
Applicant van Gastel Joris
Number 198243
Funding scheme Editionen
Research institution Kunsthistorisches Institut Universität Zürich
Institution of higher education University of Zurich - ZH
Main discipline Visual arts and Art history
Start/End 01.01.2021 - 31.12.2024
Approved amount 1'250'000.00
Show all

Keywords (4)

Kunstgeschichte; Methodologie; Ästhetik; Wissenschaftsgeschichte

Lay Summary (German)

Lead
Die Schriften Heinrich Wölfflins (1864-1945) in kritischer Edition für Forschung und Lehre zugänglich gemacht
Lay summary
Die Herausgabe der Gesammelten Werke des Schweizer Kunsthistorikers Heinrich Wölfflin (1864-1945) soll das veröffentlichte und unveröffentlichte Oeuvre eines der disziplinenübergreifend einflussreichsten Geisteswissenschaftler der Moderne erstmals umfassend, kritisch kommentiert und neu illustriert für Forschung und Lehre zur Verfügung stellen. Damit werden sowohl weltweit rezipierte Referenztexte des 20. Jahrhunderts in verlässlicher Fassung präsentiert als auch grundlegende, kommentierte Quellentexte der Ideen-, Fach- und Methodengeschichte den aktuellen und zukünftigen ästhetischen Diskussionen zugeführt. Die Abteilung "Schriften" der Gesammelten Werke umfassen 10 Bände, die mithilfe eines erfahrenen Teams von WissenschaftlerInnen bearbeitet und OA/digital herausgegeben werden.
Direct link to Lay Summary Last update: 13.11.2020

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Project partner

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
157979 Heinrich Wölfflins Gesammelte Werke 01.09.2017 Editionen
160081 Heinrich Wölfflins Gesammelte Werke 01.09.2015 Project funding (Div. I-III)
157979 Heinrich Wölfflins Gesammelte Werke 01.09.2017 Editionen

Abstract

Die Herausgabe der Gesammelten Werke des Schweizer Kunsthistorikers Heinrich Wölfflin (1864-1945) soll das veröffentlichte und unveröffentlichte Oeuvre eines der disziplinenübergreifend einflussreichsten Geisteswissenschaftler der Moderne erstmals umfassend, kritisch kommentiert und neu illustriert für Forschung und Lehre zur Verfügung stellen. Damit werden sowohl weltweit rezipierte Referenztexte des 20. Jahrhunderts in verlässlicher Fassung präsentiert als auch grundlegende, kommentierte Quellentexte der Ideen-, Fach- und Methodengeschichte den aktuellen und zukünftigen ästhetischen Diskussionen zugeführt. Die Abteilung "Schriften" der Gesammelten Werke umfassen 10 Bände, die mithilfe eines erfahrenen Teams von WissenschaftlerInnen bearbeitet und OA/digital herausgegeben werden.
-