Project

Back to overview

Wirkungen und Wirkfaktoren der Sozialpädagogischen Familienbegleitung auf das Familiensystem und seine Netzwerkressourcen

English title Effects and Determinants of Family Intervention Programs on the Family System and their Social Network Resources
Applicant Messmer Heinz
Number 172598
Funding scheme Project funding
Research institution Institut Kinder- und Jugendhilfe Hochschule für Soziale Arbeit Fachhochschule Nordwestschweiz
Institution of higher education University of Applied Sciences and Arts Northwestern Switzerland (without UTE) - FHNW
Main discipline Social work
Start/End 01.04.2017 - 31.03.2021
Approved amount 512'055.00
Show all

Keywords (5)

Soziale Netzwerkanalyse; Multiperspektivische Wirkungsanalyse; Convergent Parallel Mixed Methods Design; Sozialpädagogische Familienbegleitung ; Wirkungsforschung

Lay Summary (German)

Lead
Sozialpädagogische Familienbegleitung (SPF) beinhaltet die aufsuchende Begleitung und Unterstützung von Eltern und ihren Kindern. Sie hat zum Ziel, Veränderungen innerhalb der Familie (z.B. Verbesserung der Kommunikation in der Familie) wie auch in den Beziehungen der Familie zu ihren Netzwerken (z.B. Anbindung und Vernetzung der Familie in ihrer Umgebung) zu bewirken.
Lay summary

Inhalte und Ziele des Forschungsprojekts

In der Schweiz wird die SPF seit Mitte der 1980er Jahre angeboten. Über die Praxis und Wirkung der SPF in der Schweiz ist jedoch nur wenig bekannt. Insbesondere besteht kaum Wissen darüber, welches Vorgehen bei welchen Familien welche Veränderungen nach sich zieht. Entsprechend geht das Projekt zentralen Wirkungen und Wirkfaktoren von SPF auf den Grund. Es untersucht erstens die konkrete Gestaltung der SPF-Interventionen und unter welchen Voraussetzungen die Fachpersonen in den Familien intervenieren. Zweitens wird analysiert, wie die Familien die SPF-Intervention hinsichtlich ihrer Wirkung einschätzen und wie Kinder SPF erleben. Drittens wird untersucht, welche Beiträge die SPF bezüglich den Unterstützungsnetzwerken der Familie leistet.

 

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext

Im Sinne einer umfassenden Analyse integriert das Projekt unterschiedliche wissenschaftliche Methoden (Dokumenten-/Dossieranalyse, Interviews, Ethnografische Beobachtung, soziale Netzwerkanalyse). Die Ergebnisse der Untersuchung sollen u.a. zur qualitativen Weiterentwicklung von SPF genutzt werden. Das Projekt kooperiert mit dem «Verbundprojekt zur Wirksamkeit und Qualität von SPF», das vom Fachverband SPF Schweiz koordiniert wird.

Direct link to Lay Summary Last update: 22.06.2017

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Publications

Publication
Sozialpädagogische Familienhilfe im Spiegel der Forschung
Messmer Heinz, Fellmann Lukas, Wetzel Marina, Käch Oliver (2019), Sozialpädagogische Familienhilfe im Spiegel der Forschung, in neue praxis, 49(1), 37-53.
Partizipation im Alltag der Sozialpädagogischen Familienhilfe.
KächOliver, Messmerheinz, Partizipation im Alltag der Sozialpädagogischen Familienhilfe., in Munsch Chantal, Müller Falko (ed.), Beltz Juventa, Weinheim/Basel.
Sozialpädagogische Familienbegleitung. Ausgangsbedingungen - Praxis - Wirkungen.
Messmer Heinz, WetzelMarina, FellmannLukas, KächOliver, Sozialpädagogische Familienbegleitung. Ausgangsbedingungen - Praxis - Wirkungen., Beltz Juventa, Weinheim.

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
Erste SPF-Forschungsgruppensitzung, HSA/FHNW, Schweiz, Muttenz, 19.10.2020 Individual talk Wirkungen und Wirkvoraussetzungen Sozialpädagogischer Familienbegleitung (WiWiSPF) 19.10.2020 Muttenz, Switzerland Fellmann Lukas; Messmer Heinz; Wetzel Marina;
Sunbelt Virtual Conference, Frankreich, Paris, 15.07.2020, Online Talk given at a conference Does network involvement matter? Using relational intervention data to explain change in personal networks of parents during a family intervention. 15.07.2020 Zoom, France Fellmann Lukas;
Kongress „Warum Netzwerkforschung“, Deutschland, Darmstadt, 04.03.2020 Talk given at a conference Ego-zentrierte Netzwerkanalyse zur Erforschung von Wirkungen der Sozialpädagogischen Familien-hilfe. 04.03.2020 Darmstadt, Germany Fellmann Lukas;
Jahrestagung der DGFE-Sektion "Sozialpädagogik" und "Pädagogik der frühen Kindheit" Talk given at a conference Familie im Kontext der Sozialpädagogischen Familienhilfe 24.05.2019 Lüneburg, Germany Wetzel Marina; Messmer Heinz;
Öffentlliches Colloquium am Institut Kinder- und Jugendhilfe, HSA/FHNW Individual talk Wirkungen und Wirkvoraussetzungen Sozialpädagogischer Familienbegleitung 21.05.2019 Muttenz, Switzerland Messmer Heinz; Wetzel Marina;
European Conference for Social Work Research ECSWR Talk given at a conference Who Matters? Using Social Network Analysis to Explore Important Relationships of at-risk Parents 11.04.2019 Leuven, Belgium Fellmann Lukas;
Ethnografiewerkstatt „Praktiken der Partizipation" Talk given at a conference Praktiken der Partizipation in der Sozialpädagogischen Familienhilfe 11.01.2019 Siegen, Germany Käch Oliver; Messmer Heinz;
21. Arbeitstagung der IAGJ (Internationale Arbeitsgemeinschaft für Jugendfragen) Talk given at a conference Wirkungsforschung zu Ambulanten Familienhilfen 18.09.2018 Graz, Austria Messmer Heinz;


Knowledge transfer events

Active participation

Title Type of contribution Date Place Persons involved
Zweite Resonanzgruppe des SPF Forschungsverbundes, Fachverband SPF-Schweiz, Online via Zoom Talk 03.12.2020 Zoom, Switzerland Messmer Heinz; Wetzel Marina; Fellmann Lukas;
Einzelvortrag im Rahmen der Erfa des Fachverbandes Sozialpädagogische Familienbegleitung Schweiz Talk 20.11.2020 Zoom, Switzerland Messmer Heinz; Wetzel Marina;
Öffentliches Colloquium am Institut Kinder- und Jugendhilfe, HSA/FHNW Talk 21.05.2019 Muttenz, Switzerland Wetzel Marina; Messmer Heinz;


Abstract

In der Schweiz wird die Sozialpädagogische Familienbegleitung (SPF) seit Mitte der 1980er Jahre angeboten. Ungeachtet ihrer hohen Bedeutung im Spektrum der Hilfen zur Erziehung ist über die Praxis und Wirkung der SPF in der Schweiz nur wenig bekannt. Insbesondere besteht kaum Wissen darüber, welche Interventionen bei welchen Familien welche Veränderungen nach sich ziehen. Entsprechend setzt sich das vorliegende Forschungsvorhaben zum Ziel, im Rahmen eines 'Convergent Parallel Mixed Methods Design' zentrale Wirkfaktoren und Wirkungen von SPF zu analysieren. (1) Auf der Grundlage einer Multiperspektivischen Wirkungsanalyse werden je vier Fälle von SPF aus jeweils vier Organisationen (n=16) mit qualitativen Methoden (Dokumenten- und Dossieranalyse, ethnografische Beobachtung und Interviews) dahingehend untersucht, unter welchen Voraussetzungen Fachpersonen der SPF in das Familiensystem intervenieren und wie das Kind, die Eltern sowie die sozialpädagogische Fachperson darauf bezogene Wirkungen wahrnehmen und bewerten.(2) Mithilfe einer Sozialen Netzwerkanalyse werden Familien mit SPF in der Deutschschweiz (n=ca. 400) mit einem standardisierten Fragebogen zu drei Messzeitpunkten daraufhin untersucht, über welche Ressourcenzugänge und netzwerkbezogenen Belastungen die begleiteten Familien zu Beginn und im weiteren Verlauf der sozialpädagogischen Interventionen verfügen und inwieweit die SPF Beiträge zu Veränderungen hinsichtlich ihrer Netzwerkressourcen leistet.Mit dem vorliegenden Forschungsprojekt werden erstmals grundlegende Einsichten in das Zusammenwirken von Kontext, handlungspraktischem Vorgehen und Wirkungen von SPF in der Deutschschweiz generiert und damit (auch international) wichtige Forschungsdesiderate bearbeitet. Das Forschungsprojekt kooperiert mit dem "Verbundprojekt zur Wirksamkeit und Qualität von SPF", das vom 'Fachverband Sozialpädagogische Familienbegleitung Schweiz' koordiniert wird und zur Qualifizierung und Professionalisierung des fachlichen Handelns von SPF in der Schweiz beitragen soll.
-