Project

Back to overview

Bildung in Zahlen

English title Education by numbers
Applicant Criblez Lucien
Number 170407
Funding scheme Research Infrastructure
Research institution Institut für Erziehungswissenschaft Universität Zürich
Institution of higher education University of Zurich - ZH
Main discipline Education and learning sciences, subject-specific education
Start/End 01.01.2017 - 31.12.2020
Approved amount 797'668.00
Show all

All Disciplines (3)

Discipline
Education and learning sciences, subject-specific education
Sociology
Swiss history

Keywords (3)

History of Education; Educational Statistics; Educational Policy

Lay Summary (German)

Lead
Bildung in Zahlen - Education by Numbers
Lay summary

Die Forschungsinfrastruktur „Bildung in Zahlen“ stellt für die gesamte Schweiz umfangreiche Datensätze zur Analyse der historischen Entwicklung der schweizerischen Bildungssysteme zur Verfügung. Von der Vorschule bis zur Hochschule, von der allgemeinen Grundbildung bis zur beruflichen Ausbildung werden Daten v.a. zu Lernenden, Lehrpersonen und Abschlüssen über einen Zeitraum von bis zu 150 Jahren inventarisiert. Die Entwicklungen der kantonalen Schulsysteme werden als Kontextwissen erarbeitet und grafisch sowie tabellarisch dargestellt. Damit lassen sich über einen langen Zeitraum u.a. Fragen betreffend kantonal deutlich variierenden Entwicklungen bearbeiten: beispielsweise zum binnennationalen und internationalen Mobilitätsverhalten von Studierenden, zur Entwicklung verschiedener Mittelschulabschlüsse, zur Veränderung der Mädchenbeteiligung in unterschiedlichen Schulstufen oder zum Wandel der Bedeutung unterschiedlicher Träger in der beruflichen Grundbildung.

Die inventarisierten Daten werden online zur Verfügung gestellt. Der zu diesem Zweck entwickelte Datenbrowser (www.bildungsgeschichte.uzh.ch) wird zu einem zentralen Bestandteil der Forschungsinfrastruktur ausgebaut und mittelfristig als Publikations- und Kommunikationsinstrument der Forschungsgemeinschaft weiter entwickelt.

Der weitere Ausbau der Forschungsinfrastruktur erfolgt entlang von drei Schwerpunkten: 1) Die Dateninventarisierung wird erweitert um den Bereich der beruflichen Ausbildung. Schrittweise werden Daten für die gewerblichen, industriellen, und kaufmännischen Beruf sowie für die paramedizinischen, sozialen, künstlerischen und die landwirtschaftlichen Berufe inventarisiert. 2) Parallel zur Weiterführung der Inventarisierungsarbeit werden ausgewählte Entwicklungen analytisch ausgewertet. 3) Als dritter Schwerpunkt wird die technische Infrastruktur in Zusammenarbeit mit „Service and Support for Science IT“ (S3IT) der Universität Zürich weiterentwickelt.

Direct link to Lay Summary Last update: 10.11.2016

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Publications

Publication
Das Schweizer Übergangssystem im Schatten der vielbeachteten Berufsbildung
KesslerStefan, KammChantal, Dernbach-StolzStefanie (2021), Das Schweizer Übergangssystem im Schatten der vielbeachteten Berufsbildung, in Eigenmann Philipp, Dernbach-Stolz Stefanie, Kamm Chantal, Kessler Stefan (ed.), Springer VS, Wiesbaden, 297-320.
Schülerinnen im Gymnasium: ein interkantonaler Vergleich der ungleichen Beteiligung von Mädchen in der Schweiz im 20. Jahrhundert
Ruoss Thomas Werner, Heinzer Lars (2020), Schülerinnen im Gymnasium: ein interkantonaler Vergleich der ungleichen Beteiligung von Mädchen in der Schweiz im 20. Jahrhundert, in Swiss Journal of Educational Research, 42(3), 721-732.
Der Zugang zur gymnasialen Bildung für Mädchen (Masterarbeit an der Universität Zürich)
Ullmann Lara (2020), Der Zugang zur gymnasialen Bildung für Mädchen (Masterarbeit an der Universität Zürich), Universität Zürich, Zürich.
Rezension zu Flores Zendejas, et al. (Hrsg.), Texte und Zahlen. Quantitative Ansätze in der Wirtschafts-und Sozialgeschichte (Zürich: Chronos 2019)
Ruoss Thomas (2020), Rezension zu Flores Zendejas, et al. (Hrsg.), Texte und Zahlen. Quantitative Ansätze in der Wirtschafts-und Sozialgeschichte (Zürich: Chronos 2019), H-Soz-Kult, Berlin.
Überfüllt und Unterfinanziert? Die hochschulpolitische Debatte um einen Numerus clausus an den kantonalen Universitäten der Schweiz in den1970er-Jahren (Masterarbeit an der Universität Zürich)
Flury Carmen (2020), Überfüllt und Unterfinanziert? Die hochschulpolitische Debatte um einen Numerus clausus an den kantonalen Universitäten der Schweiz in den1970er-Jahren (Masterarbeit an der Universität Zürich), Universität Zürich, Zürich.
Die Entwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses an den Universitäten Bern und Zürich von 1950 bis 2017 (Masterarbeit an der Universität Zürich)
Lehner-Loosli Tamara (2019), Die Entwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses an den Universitäten Bern und Zürich von 1950 bis 2017 (Masterarbeit an der Universität Zürich), Universität Zürich, Zürich.
Kinder bilden und bewahren: Geschichte der frühen Kleinkinderschulen und Kindergärten in den beiden Appenzell
RothenChristina, KesslerStefan, HeinzerLars (2019), Kinder bilden und bewahren: Geschichte der frühen Kleinkinderschulen und Kindergärten in den beiden Appenzell, Appenzellische Gemeinnützige Gesellschaft, Herisau, 52-57.
Wachstum und Redimensionierung. Von der Dynamik amtlicher Schulstatistiken im 19. und 20. Jahrhundert
RothenChristina, RuossThomas (2019), Wachstum und Redimensionierung. Von der Dynamik amtlicher Schulstatistiken im 19. und 20. Jahrhundert, in Haas Stefan, Schneider Michael C., Bilo Nicolas (ed.), Franz Steiner Verlag, Stuttgart, 123-136.
Les élèves, des acteurs en marge de l’histoire de l’éducation dans le monde germanophone (XIXe-XXe siècles)
Ruoss Thomas, Eigenmann Philipp (2018), Les élèves, des acteurs en marge de l’histoire de l’éducation dans le monde germanophone (XIXe-XXe siècles), in Histoire de l'éducation, (150), 151-170.
Rezension zu Rottenburg, R., et al. (Hrsg.), The world of indicators. The Making of Governmental Knowledge through Quantification (Cambridge: Cambridge University Press)
RuossThomas (2018), Rezension zu Rottenburg, R., et al. (Hrsg.), The world of indicators. The Making of Governmental Knowledge through Quantification (Cambridge: Cambridge University Press), in IJHE: Bildungsgeschichte, 2018(2), 221-223.
Studierendenmobilität aus einer Langzeitperspektive. Ausländische Studierende an Schweizer Universitäten im 20. Jahrhundert
FluryCarmen, RuossThomas, RothenChristina (2018), Studierendenmobilität aus einer Langzeitperspektive. Ausländische Studierende an Schweizer Universitäten im 20. Jahrhundert, in Traverse: Zeitschrift für Geschichte, 1/2018, 57-71.
Zahlen, Zählen und Erzählen in der Bildungspolitik. Lokale Statistik, politische Praxis und die Entwicklung städtischer Schulen zwischen 1890 und 1930
RuossThomas (2018), Zahlen, Zählen und Erzählen in der Bildungspolitik. Lokale Statistik, politische Praxis und die Entwicklung städtischer Schulen zwischen 1890 und 1930, Chronos, Zürich.
Von Zahlen erzählen: Prozesse der Wissenstransformation am Beispiel der Studierendenstatistik in den Jahresberichten der Universität Zürich 1833–1933 (Bachelorarbeit an der Universität Zürich)
Flury Carmen (2017), Von Zahlen erzählen: Prozesse der Wissenstransformation am Beispiel der Studierendenstatistik in den Jahresberichten der Universität Zürich 1833–1933 (Bachelorarbeit an der Universität Zürich), Universität Zürich, Zürich.
The training of nurses as part of state–private risk management during the Second World War in Switzerland – evolution of a “national” training system
Kessler Stefan, de Vries Raffaela Christina, Rothen Christina, Flury Carmen, The training of nurses as part of state–private risk management during the Second World War in Switzerland – evolution of a “national” training system, in Hemetsberger Bernhard, Jacob Frank, Engelmann Sebastian (ed.), Ferdinand Schöningh, Paderborn.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
Arbeitsgruppe Historische Bildungsforschung der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
- Research Infrastructure
Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung, Lausanne, Dr. Lorenzo Bonoli Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Turicode AG, Zürich, Benjamin von Deschwanden, Sara Wick Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Pädagogische Hochschule FHNW, Prof. Dr. Patrick Bühler, Prof. Dr. Claudia Crotti Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des DIPF, Berlin, Prof. Dr. Sabine Reh Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
- Research Infrastructure
Pädagogische Hochschule FHNW, Dr. Susanne Burren Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Research Infrastructure
Universität Genf, Prof. Dr. Rita Hofstetter Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
Data and Service Center for the Humanities (DaSCH), Basel, Prof. Dr. Lukas Rosenthaler Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Research Infrastructure
Verein 2324.ch, Zürich, Mauro Bieg, Amanda Sauter Switzerland (Europe)
- Research Infrastructure
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Eurospider Information Technology AG, Zürich, Dr. Peter Schäuble Switzerland (Europe)
- Research Infrastructure
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Andreas Hoffmann-Ocon, Pädagogische Hochschule Zürich Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
ECER 2019 Talk given at a conference Formation of nurses in times of risk 03.09.2019 Hamburg, Germany Flury Carmen; de Vries Raffaela; Kessler Stefan Urs; Rothen Christina;
ISCHE 2019 Talk given at a conference A search engine at the service of an educational history «pro-amateur revolution» 17.07.2019 Porto, Portugal Kessler Stefan Urs; Rothen Christina;
SGBF-Kongress 2019 Talk given at a conference Schülerinnen in der gymnasialen Sekundarstufe II: zur Ungleichzeitigkeit steigender Mädchenbeteiligung im interkantonalen Vergleich 27.06.2019 Basel, Switzerland Ruoss Thomas; Heinzer Lars Thomas;
PhD-Kurs «Big Data in Education: Steuerungsimpulse durch statistische Daten (data-driven decision-making)» an der Universität Zürich Individual talk Big Research Data – Wissensportal Bildungsgeschichte Schweiz 20.06.2019 Zürich, Switzerland Kessler Stefan Urs;
Erster interdisziplinärer Studierendenkongress an der Universität Zürich Poster 50 Jahre spater: Kritische Betrachtung historischer Bildungsstatistik von 1950 bis 1980 im Kanton Bern 13.04.2019 Zürich, Switzerland Loosli Tamara;
SGBF-Kongress 2018 Talk given at a conference Wissensportal «Bildungsgeschichte Schweiz» 28.06.2018 Zürich, Switzerland Rothen Christina; Ruoss Thomas;
Forschungsseminar «Big Data in Education» an der Universität Zürich Individual talk Wissensportal «Bildungsgeschichte Schweiz» 27.04.2018 Zürich, Switzerland Ruoss Thomas; Rothen Christina;
Workshop Historische Bildungsforschung digital. Zusammen mit der Bibliothek für Bildungshistorische Forschung des DIPF Talk given at a conference Wissensportal «Bildungsgeschichte Schweiz» 30.06.2017 Zürich, Switzerland Rothen Christina; Ruoss Thomas;
Kolloquium IFE HBS and der Universität Zürich Individual talk Lokale Statistik als politische Praxis. Die Entwicklung städtischer Schulen zwischen 1890 und 1930 30.05.2017 Zürich, Switzerland Ruoss Thomas;
Fachtagung «Die Bibliothek vernetzt. Infrastrukturen für Forschungsdaten in den Geisteswissenschaften» Talk given at a conference Wissensportal «Bildungsgeschichte Schweiz» 09.02.2017 Zürich, Switzerland Rothen Christina; Ruoss Thomas;


Self-organised

Title Date Place
«Workshop Historische Bildungsforschung digital»: Workshop zusammen mit der Bibliothek für Bildungshistorische Forschung des DIPF 30.06.2017 Universität Zürich, Switzerland

Communication with the public

Communication Title Media Place Year
Media relations: print media, online media Heinzer, L., Kessler, S. & de Vries, R. C.: Reihe Bildungsgeschichte des Kantons Uri (4, 2.Teil) Schulblatt des Kantons Uri, Heft 252 German-speaking Switzerland 2020
Media relations: print media, online media Kessler, S., de Vries, R. C. & Heinzer, L.: Reihe Bildungsgeschichte des Kantons Uri (4) Schulblatt des Kantons Uri, Heft 251 German-speaking Switzerland 2020
New media (web, blogs, podcasts, news feeds etc.) Ruoss, T.: Bildungsgeschichte als quantifizierende Sozialgeschichte: Bringing a dead man back to li bildungsgeschichte.de International German-speaking Switzerland 2020
Media relations: print media, online media De Vries, R. C., Rothen, C. & Kessler, S.: Reihe Bildungsgeschichte des Kantons Uri (2) Schulblatt des Kantons Uri, Heft 248 German-speaking Switzerland 2019
Media relations: print media, online media Kessler, S., de Vries, R. & Rothen, C.: Reihe Bildungsgeschichte des Kantons Uri (1) Schulblatt des Kantons Uri, Heft 247 German-speaking Switzerland 2019
Media relations: print media, online media Rothen, C., Kessler, S. & de Vries, R. C.: Reihe Bildungsgeschichte des Kantons Uri (3) Schulblatt des Kantons Uri, Heft 249 German-speaking Switzerland 2019
Media relations: print media, online media Ruoss, T.: Das Vermessen von Bildung als Objektivierung eines flüchtigen Gegenstandes SAGW Bulletin 3/2019 Rhaeto-Romanic Switzerland Italian-speaking Switzerland Western Switzerland German-speaking Switzerland 2019
New media (web, blogs, podcasts, news feeds etc.) Wissensportal «Bildungsgeschichte Schweiz» Western Switzerland German-speaking Switzerland International Rhaeto-Romanic Switzerland Italian-speaking Switzerland 2018
New media (web, blogs, podcasts, news feeds etc.) Online-Plattform «Der Almanach» International Italian-speaking Switzerland Western Switzerland Rhaeto-Romanic Switzerland German-speaking Switzerland 2017
New media (web, blogs, podcasts, news feeds etc.) Projektwebsite und «Datenbrowser Bildung in Zahlen» German-speaking Switzerland Italian-speaking Switzerland Western Switzerland Rhaeto-Romanic Switzerland 2017

Awards

Title Year
«Semesterpreis Frühjahrssemester 2019» der Universität Zürich für die Arbeit «Überfüllt und Unterfinanziert? Die hochschulpolitische Debatte um einen Numerus clausus an den kantonalen Universitäten der Schweiz in den 1970er-Jahren», überreicht am 30. Oktober 2019 2019

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
146239 Bildung in Zahlen 2. Historische Analysen zur politischen Funktion bildungsstatistischer Daten in der Schweiz 01.01.2014 Project funding (Div. I-III)
177436 The “Grammar” of Stationary Education in Context - Continuity and Change by the Example of the Landerziehungsheim Albisbrunn in the 20th Century 01.09.2018 NRP 76 Welfare and coercion
66636 Strukturwandel der Lehrerbildung in der deutschsprachigen Schweiz. 01.05.2002 Project funding (Div. I-III)
177998 Bankengeschichte als Bildungsgeschichte. Kinder- und Jugendpolitik der Banken und Sparkassen im 20. Jahrhundert 01.08.2018 Early Postdoc.Mobility
198049 Education by numbers 01.01.2021 Research Infrastructure
120415 Kaufmännische-betriebswirtschaftliche Bildung in der Schweiz - Rekonstruktion ihrer Ausdifferenzierung und Hierarchisierung (2. Teil: 1950 bis in die Gegenwart) 01.10.2008 Project funding (Div. I-III)
141826 Die gesellschaftliche Konstruktion schulischen Wissens - Zur Transformation des schulischen Wissenskorpus und dessen bildungspolitischer Konstruktionsprinzipien seit 1830 (Kurztitel: Transformation schulischen Wissens seit 1830) 01.01.2013 Sinergia
112309 Die kaufmännische Ausbildung in der Schweiz - ihre Ausdifferenzierung und Hierarchisierung (Teil 1: 1880-1950) 01.10.2006 Project funding (Div. I-III)

Abstract

In den vergangenen Jahrzehnten kann innerhalb von Bildungssystemen ein steigendes Bedürfnis an Daten zum Zustand, zur Entwicklung und zu den Ergebnissen beobachtet werden. Die Forschungsinfrastruktur „Bildung in Zahlen“ stellt erstmals für die gesamte Schweiz einen umfangreichen Datensatz zur Analyse der Entwicklung der schweizerischen Bildungssysteme zur Verfügung. Von der Vorschule bis zur Hochschule, von der allgemeinen Grundbildung bis zur beruflichen Ausbildung werden Daten über einen Zeitraum von bis zu 150 Jahren inventarisiert, historisch kontextualisiert und analytisch ausgewertet. Die inventarisierten Daten werden der Forschungsgemeinschaft und der interessierten Öffentlichkeit online zur Verfügung gestellt (Open access). Der zu diesem Zweck entwickelte Datenbrowser (als Pilotversion unter: www.bildungsgeschichte.uzh.ch) soll zu einem zentralen Bestandteil der Forschungsinfrastruktur ausgebaut und mittelfristig als Publikations- und Kommunikationsinstrument der Forschungsgemeinschaft weiter entwickelt werden. „Bildung in Zahlen“ kombiniert die Publikation von Grundlagendaten zur Schulsystementwicklung der Schweiz seit dem frühen 19. Jahrhundert mit der datenbezogenen Analyse verschiedener Aspekte dieser Entwicklungen und einem öffentlichen Zugang zu den Daten über eine, über das Projekt hinaus anschlussfähigen technischen Infrastruktur.Der geplante Ausbau der Forschungsinfrastruktur von Januar 2017 bis Dezember 2020 ist entsprechend dieser drei Schwerpunkte aufgebaut. 1) Die Dateninventarisierung - im Bereich der Volksschulen, der gymnasialen Mittelschulen, der Lehrerinnen- und Lehrerbildung und der universitären Hochschulen weitgehend abgeschlossen - wird erweitert um den Bereich der beruflichen Ausbildung. Schrittweise werden Daten zuerst der seit 1930 durch den Bund reglementierten Berufe, der paramedizinischen Berufe sowie der sozialen, künstlerischen und landwirtschaftlichen Berufe inventarisiert. 2) Parallel zur Weiterführung der Inventarisierungsarbeit werden auf Grundlage der bereits vorliegenden Datensätze und (zeitlich versetzt) der neu inventarisierten Daten ausgewählte Entwicklungen analytisch ausgewertet. Dies betrifft die Frage der Mädchenbeteiligung, die Entwicklung des Kindergartens, die Frage nach der Mobilität der Studierenden in der Schweiz, die Schulsystementwicklung in föderalen Systemen (interkantonale Vergleiche) sowie die Entwicklung der Ausbildung im paramedizinischen Bereich. 3) Als dritter Schwerpunkt wird die technische Infrastruktur in Zusammenarbeit mit „Service and Support for Science IT“ (S3IT) der Universität Zürich weiterentwickelt. Die Entwicklung einer neuen Web-Applikation wird unmittelbar ab Januar 2017 begonnen, implementiert und laufend den Anforderungen angepasst. Mit der inhaltlichen und technischen Entwicklung einer domänenspezifischen Ordnungsstruktur ab 2019 wird zugleich versucht, die langfristige Entwicklung der Forschungsinfrastruktur über das hier beantragte Forschungsprojekt hinaus gedanklich vorwegzunehmen und die technischen Grundlagen für einen Betrieb nach 2020 im Rahmen der nationalen Projekt-Partnerschaft "Bildungsgeschichte Schweiz" zu schaffen.
-