Project

Back to overview

Einfluss der International Financial Reporting Standards (IFRS) auf das schweizerische Rechnungslegungs- und Gesellschaftsrecht

English title Influence of the International Financial Reporting Standards (IFRS) on Swiss Accounting and Company Law
Applicant Handschin Lukas
Number 152863
Funding scheme Project funding
Research institution Juristische Fakultät Universität Basel
Institution of higher education University of Basel - BS
Main discipline Legal sciences
Start/End 01.04.2015 - 31.03.2020
Approved amount 498'021.00
Show all

All Disciplines (2)

Discipline
Legal sciences
Science of management

Keywords (6)

company law; international self-regulaton; corporate governance; financial compliance; IFRS; accounting

Lay Summary (German)

Lead
Die internationalen Financial Reporting Standards (IFRS) spielen weltweit und in der Schweiz eine grosse Rolle, vor allem im Zusammenhang mit konsolidierten Konzernabschlüssen. Für die ordentlichen Abschlüsse gelten demgegenüber die handelsrechtlichen Vorschriften des Obligationenrechtes. Die Praxis trennt diese Bereiche und nimmt an, dass es zwei getrennte IFRS- und Handelsrechts-„welten“ gibt, die miteinander nichts zu tun haben und unterschiedlichen Regeln folgen. Ist das wirklich richtig? Das Forschungsprojekt untersucht die Rolle der IFRS im Schweizerischen Rechnungslegungs- und Gesellschaftsrecht.
Lay summary

Bei der Auslegung einer Gesetzesvorschrift gilt, dass grundsätzlich auch ausländisches Recht mitberücksichtigt werden kann, wenn die Wertungen in den beiden Ländern die gleichen sind. Die IFRS sind eine Norm der internationalen Selbstregulierung; können diese auch in die schweizerische Rechtsordnung einwirken? Und, sind die Wertungen der IFRS und des Obligationenrechts überhaupt die Gleichen? Landläufig wird angenommen, dass die Rechnungslegung nach Obligationenrecht vorsichtiger ist, als nach IFRS. Auf den zweiten Blick kann aber festgestellt werden, dass verschiedene IFRS-Vorschriften vorsichtiger sind, als die entsprechenden Regeln im Obligationenrecht, zum Beispiel im Zusammenhang mit Rückstellungen und dem Saldierungsverbot. Können dort, wo die IFRS vorsichtiger sind, IFRS-Vorschriften beigezogen werden? Ist es sogar möglich, eine Bilanz zu verfassen, die sowohl IFRS und Obligationenrecht entspricht? Die finanzielle Berichterstattung ist auch ein wichtiges Führungsinstrument für den Verwaltungsrat. IFRS-Vorschriften streben ein Bild des Unternehmens an, das besser den tatsächlichen Verhältnissen entspricht; genügt daher eine IFRS-Bilanz (anders als nach Obligationenrecht) den finanziellen Leitungspflichten des Verwaltungsrates?

Das Projekt ist methodisch und rechtsvergleichend. Methodisch, weil es die Frage analysiert, ob eine Norm der internationalen Selbstregulierung Auslegungshilfe oder sogar Gesetzesrang erhalten darf. Rechtsvergleichend werden die Vorschriften der IFRS mit den handelsrechtlichen Vorschriften verglichen und es werden gestützt auf diesen Vergleich zwei Fragen beantwortet, die von grossem praktischerem Interesse sind: Ob es möglich ist, einen Abschluss sowohl nach IFRS wie auch nach OR-Vorschriften zu erstellen und, ob eine IFRS-Berichterstattung im Hinblick auf die finanziellen Führungspflichten des Verwaltungsrates genügt. Beides würde die Transparenz und die Aussagekraft der Rechnungslegung stark erhöhen.

Direct link to Lay Summary Last update: 08.04.2015

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Publications

Publication
The Impact of IFRS on Domestic Accounting Rules The Case of Switzerland
Vionnet-RiedererFlurin (2019), The Impact of IFRS on Domestic Accounting Rules The Case of Switzerland, Schulthess, Zürich.
Rückstellungen: Eigen- oder Fremdkapital?
RiedererFlurin (2017), Rückstellungen: Eigen- oder Fremdkapital?, in Recht, 1(1), 30.
Die Pflicht zur Bildung von Rückstellungen nach Art. 960e Abs. 2 OR
RiedererFlurin (2016), Die Pflicht zur Bildung von Rückstellungen nach Art. 960e Abs. 2 OR, Schulthess, Zürich.
Rückstellungen in Kernkraftwerken: Eine handelsrechtliche Betrachtung der Rückstellungen für die Stilllegungs- und Entsorgungskosten eines Kernkraftwerks
RiedererFlurin (2016), Rückstellungen in Kernkraftwerken: Eine handelsrechtliche Betrachtung der Rückstellungen für die Stilllegungs- und Entsorgungskosten eines Kernkraftwerks, in ex ante, 1(1), 10.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
Schweizerische Treuhandkammer Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Prof. Eva Micheler, London School of Economics Great Britain and Northern Ireland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Prof. Ulf Schiller, WWZ, Universität Basel Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Prof. Joachim Hennrichs, Univesität Köln Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Prof. Ulrich Torggler, Universität Wien Austria (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Prof. Reto Eberle, Universität Zürich Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
Dissertations of the Chair of Prof. Handschin Talk given at a conference The Impact of IFRS on Swiss Accounting Rules 11.05.2018 Tsukuba University, Tokyo, Japan Riederer Flurin;
Dissertations of the Chair of Prof. Handschin Talk given at a conference Dual Standard accounting IFRS - Swiss Code of Obligations 11.05.2018 Tsukuba University, Tokyo, Japan Schmid François;
Dissertations of the Chair of Prof. Handschin Talk given at a conference The Influence of IFRS on the financial management duties of the board of directors according to the Swiss Code of Obligations 11.05.2018 Tsukuba University, Tokyo, Japan Simoniello Daniele;
Doktorandenseminar im Wirtschaftsrecht Talk given at a conference The Influence of IFRS on the financial management duties of the board of directors according to the Swiss Code of Obligations 23.07.2017 LSE, London, Great Britain and Northern Ireland Simoniello Daniele;
Doktorandenseminar im Wirtschaftsrecht Talk given at a conference The Impact of IFRS on Swiss Accounting Rules 23.07.2017 LSE, London, Great Britain and Northern Ireland Riederer Flurin;
Doktorandenseminar im Wirtschaftsrecht Talk given at a conference Dual Standard accounting IFRS - Swiss Code of Obligations 23.07.2017 LSE, London, Great Britain and Northern Ireland Schmid François;


Communication with the public

Communication Title Media Place Year
New media (web, blogs, podcasts, news feeds etc.) IFRS Projekt Unibas International 2017

Abstract

The research project covers the question on how the International Financial Reporting Standards (IFRS) influence the Swiss legal system. The question arises in conjunction with the interpretation of Swiss accounting rules. Can specific IFRS-rules be generally accepted accounting principles in Swiss law? The research project examines how a norm of international self-regulation can influence Swiss law. Further, it examines whether the differences between the IFRS-rules and the rules of the Swiss Code of Obligation must lead to different representations or whether the optional rules in both the IFRS und the Swiss Code of Obligations allow for a “dual standard - reporting”. This “dual standard - reporting” would simplify the accounting, in particular the consolidation procedure. Further the project addresses the question whether an internal financial reporting system which follows IFRS-rules is compliant with the financial reporting obligations of the board of directors. An internal financial reporting system which follows the accounting rules of the Code of Obligations is admittedly not compliant. If an IFRS reporting system is compliant with the financial reporting obligations of the board of directors this would allow to use the statutory financial reporting as a management tool. The results of this research project will be documented in three dissertations. Further it will be included in the book “Corporate Accounting Law” and in specific essays. The research-partners are Prof. Ulf Schiller, University of Basel, Professor for Accounting and Prof. Reto Eberle, University of Zurich, Professor for Auditing, further the Swiss Institute of Certified Accountants, the Institute for Financial Services, Zug, Prof. Joachim Hennrichs, University of Cologne, Prof. Ulrich Torggler, University of Vienna, and Prof. Eva Micheler, London School of Economics.
-