Project

Back to overview

Art & Science

English title Art & Science
Applicant Ursprung Philip
Number 132781
Funding scheme ProDoc
Research institution Institut für Geschichte & Theorie der Architektur (gta) / D-ARCH ETH Zürich
Institution of higher education ETH Zurich - ETHZ
Main discipline Visual arts and Art history
Start/End 01.09.2011 - 31.12.2016
Approved amount 350'539.00
Show all

All Disciplines (4)

Discipline
Visual arts and Art history
Neurophysiology and Brain Research
General history (without pre-and early history)
Architecture and Social urban science

Keywords (2)

History of Art; History of Science

Lay Summary (German)

Lead
Universität Bern, Université de Fribourg, Université de Genève, Université de Lausanne, ETH Zürich (bis 2011: Univeristät Zürich)SNF Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
Lay summary

Das vom Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung finanzierte Graduiertenprogramm Pro*Doc Art & Science beschäftigt sich mit dem Verhältnis zwischen Kunst und Wissenschaft seit der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart. Im Zentrum steht die Untersuchung der gegenseitigen Austausch-, Reflexions- und Aneignungsprozesse. Die Erforschung der wechselseitigen Durchdringung von wissen- schaftlichen Erkenntnissen und künstlerischen Produktionsformen fokussiert nicht nur Produkte und Objekte, sondern widmet sich vor allem den vielfältig verflochtenen Reaktionen auf die Anregungen, die künstlerische und wissenschaftliche Ereignisse in den jeweiligen Wahrnehmungs-, Darstellungsstrategien und Produktionsformen hervorgebracht haben. Ausgangspunkt ist die These, dass künstlerische Prozesse zwar mitunter wissenschaftliche Mittel und Strategien der Generierung von Wissen aus den Natur- und Technikwissenschaften übernehmen, dass sich jedoch darüber hinaus Positionen und Konzepte im interdisziplinären Wissenstransfer entwickeln, also Kunst und Architektur auch als erkenntnisgenerierende Medien zu verstehen sind, deren aus dem Produktionsprozess hervorgehende Erfahrungen und Konzepte auch in der Wissenschaft wirksam werden. In ihrem Verlauf fragen die angegliederten Forschungsprojekte zudem nach den Handlungs- und Produktionsbedingungen der eigenen Disziplin und stellen sich einer kritischen Auseinandersetzung mit den jeweils zur Verfügung stehenden Methoden.

Das Pro*Doc Art & Science verstärkt auf der Ebene des wissenschaftlichen Nachwuchses den Dialog der Wissenschaftstheorie und -geschichte mit der kulturwissenschaftlich orientierten Kunst- und Architekturgeschichte der Universitäten Bern, Fribourg, Genève, Zürich und Lausanne.
Direct link to Lay Summary Last update: 09.02.2017

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Publications

Publication
Autorität des Wissens. Kunst- und Wissenschaftsgeschichte im Dialog.
Zschocke Nina (ed.) (2012), Autorität des Wissens. Kunst- und Wissenschaftsgeschichte im Dialog., diaphanes, Zürich.
Productive Universals - Specific Situations
Zschocke Nina & Kockelkorn Anne (editors), Productive Universals - Specific Situations, Sternberg Press, Berlin / New York.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
Dem ProDoc angegliederte Forschungsmodule der Universitäten Bern, Zürich, Lausanne, Fribourg, Genf Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication

Scientific events



Self-organised

Title Date Place
Workshop: Modell 28.08.2014 Villa Ruffieux, Sierre, Switzerland
„&“ - Abschlusssymposium des ProDoc Art&Science 22.05.2014 Université de Lausanne & SIK ISEA Lausanne, Switzerland
Forschungskolloquium, ganztags 04.03.2014 ETH Zürich, Switzerland
Workshop: Discarded Concepts / Adopted Concepts 22.11.2013 Université de Genève, Switzerland
Forschungskolloquium, ganztägit 18.10.2013 Université de Fribourg, Switzerland
Workshop mit H-J. Rheinberger 25.04.2013 Université de Fribourg, Switzerland
Workshop mit C. Jöchner 14.03.2013 Universität Bern, Switzerland
Art/Architecture&Science since the 1960s 19.12.2012 ETH Zürich & Cabaret Voltaire, Zürich, Switzerland
ProDoc-Workshop "Erreurs" and Guest Lectures C.Joschke, S.Shamdasani 19.04.2012 Université de Lausanne, Switzerland
ProDoc-Workshop "Doing Images" and Guest Lecture, R.Burri. 12.03.2012 Université de Lausanne, Switzerland
ProDoc-Forschungskolloquium 13.12.2011 Université de Fribourg, Switzerland
ProDoc-Forschungskolloquium 06.12.2011 Université de Genève, Switzerland
ProDoc-Forschungskolloquium 01.12.2011 Universität Bern, Switzerland
ProDoc-Forschungskolloquium 10.11.2011 Université de Lausanne, Switzerland
ProDoc-Forschungskolloquium 31.10.2011 ETH Zürich, Switzerland
Eröffnungssymposium ProDoc Art&Science II 13.10.2011 Schweizerisches Institut für Kunstgeschichte, Zürich, Switzerland

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
118633 Art & Science 01.02.2008 ProDoc
146058 Architektur und die Globalisierung des Wissens im 19. Jahrhundert. Gottfried Semper und die Disziplin der Architekturgeschichte 01.05.2013 Project funding (Div. I-III)
118641 Global Village: Territorien von Kunst und Wissenschaft seit den 1960er Jahren 01.02.2008 ProDoc

Abstract

Das vom Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung finanzierte Graduiertenprogramm ProDoc Art&Science widmet sich dem Verhältnis zwischen den Künsten und Wissenschaften seit der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart und verstärkt auf der Ebene des wissenschaftlichen Nachwuchses den Dialog der Wissenschaftstheorie und -geschichte mit der kulturwissenschaftlich orientierten Kunst- und Architekturgeschichte der Universitäten Bern, Fribourg, Genève, Lausanne und der ETH Zürich.Nicht zuletzt aufgrund der Wechselbeziehungen ihrer Gegenstandsbereiche untereinander sind die Forschungsfelder der Kunst- und der Wissenschaftsgeschichte auf verschiedenen Ebenen und über zahlreiche Rückkopplungen aufs Engste verwoben. Das Graduiertenprogramm ProDoc Art&Science bündelt die Kompetenzen beider Disziplinen und zielt damit auf einen entsprechenden, aus der Verbindung verschiedener methodischer Ansätze und Perspektiven hervorgehenden Zugang, der der Komplexität und Diversität der gegenseitigen Beeinflussungen und Bezugnahmen sowie der Einbettung der Produkte und Praktiken der Kunst, Architektur und der Wissenschaften in größere gesellschaftliche, ökonomische und politische Zusammenhänge gerecht wird. Ziel sind nicht allgemeine Antworten oder Konzeptionen eines festen Beziehungsgefüges zwischen dem, was ›Kunst‹ und jenem, was ›Wissenschaft‹ genannt wird. Als Fallstudien nehmen die beteiligten Projekte vielmehr einzelne Phänomene, Werke, Momente und Prozesse in den Blick, deren Untersuchung sich allerdings sowohl für die Kunst- als auch die Wissenschaftsgeschichte als aufschlussreich erweist.Ein zentrales Anliegen des ProDoc ist es, die Bedingungen für Doktorierende in der Schweiz zu verbessern.1. Projektphase: 2008-20112. Projektphase: 2011-2014Projektpartner: SNFUniversität Bern, Université de Fribourg, Université de Genève, Université de Lausanne, Universität / ETH Zürich.
-