Project

Back to overview

Handbook on Sales Law

Applicant Schwenzer Ingeborg
Number 131979
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Juristische Fakultät Universität Basel
Institution of higher education University of Basel - BS
Main discipline Legal sciences
Start/End 01.01.2011 - 30.09.2011
Approved amount 87'340.00
Show all

Keywords (16)

Rechtsvergleichung; Einheitsrecht; CISG; Kaufrecht; Handelsrecht; Sales Law; Commercial Law; Sales Contracts; Principles of European Contract Law; International Sales; UNIDROIT; Comparative Law; Vienna Sales Convention; Uniform Law; Trade; Pinciples on International Commercial Contracts

Lay Summary (English)

Lead
Lay summary
More than 70 years have passed since Erst Rabels seminal work "Das Recht des Warenkaufs". Since then no attempt has been made to take a comparative view on sales law on a global scale. But still, the trad of goods takes the lead in the unification of law and transcending national frontiers. The CISG has brought uniformity into international trade, however, this uniformity must be preserved and further developed to provide legal certainty and stability for companies engaging in trade. The Handbook on Sales will bring together different legal cultures, traditions and systems with people of all six United Nations languages and German. It will show similarities and differences between legal systems and point out possibilities for more uniformity. It is therefore valuable to a broad spectrum of readers, be it practicioners, students, scholars, inhouse counsels or people involved in legislative processes. The project enjoys great reputation among the United Nations Commission on International Trade Law which was a partner in empirical studies carried out in the course of research.
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved


Communication with the public

Communication Title Media Place Year
Print (books, brochures, leaflets) Global-Sales-Law-Projekt auf der Zielgeraden German-speaking Switzerland 15.02.2011

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
117624 Handbook on Sales Law 01.01.2008 Project funding (Div. I-III)

Abstract

Es handelt sich um ein Fortsetzungsgesuch zum SNF Projekt Handbook on Sales Law (Projektnummer 100015-117624). Der Wissenschaftliche Zwischenbericht für dieses Projekt liegt dem SNF vor.Das Gesuch erbittet Unterstützung für einen Teilbereich des Projektes. Die Grundlagenforschung der Senior und Junior Assistants hat eine gewaltige und so nicht erwartete Menge an Informationen und Materialien hervorgebracht. Die regionalen Berichte berücksichtigen mittlerweile ca 60 Staaten. Die Senior und Junior Assistants haben ein Netzwerk von weit über 100 Korrespondentinnen und Korrespondenten auf der ganzen Welt geknüpft, bestehend aus Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, Nachwuchsakademikerinnen und -akademikern sowie etablierten Professorinnen und Professoren.Bisweilen konnten die verfügbaren Informationen nur mit Hilfe zusätzlicher Kräfte bewältigt werden, die aus anderen Mitteln finanziert wurden. So verstärkte Frau Claire Chabat, eine Doktorandin aus Paris (jetzt Oxford University), für sechs Monate die Forschungsgruppe in Basel mit ihrer Expertise zum französischen Recht. In Indien war Herr Sabarjeet Nag, ein jetzt in London tätiger Rechtsanwalt, auf Honorarbasis direkt vor Ort für das Projekt tätig und erstellte Rechtsexpertisen zum Stand des indischen Rechts.Zu betonen ist, dass alle Arbeitsschritte entsprechend dem Zeitplan des ursprünglichen Gesuchs eingeleitet wurden und ihre Durchführung vollumfänglich der Planung entspricht.Zeitliche Probleme entstehen allerdings im Hinblick auf die Abfassung des Gesamtwerkes. Die Autoren rechnen mit einem Gesamtumfang von ca 1'300 Seiten. Diese zu verfassen erfordert die Sichtung und Analyse der regionalen Berichte und eine möglichst vollständige Berücksichtigung des darin verarbeiteten Materials im Rahmen der Rechtsvergleichenden Darstellung. Der Umfang dieses Materials ist bereits oben dargestellt worden und erheblich grösser ausgefallen, als ursprünglich angenommen. Bei dem entstehenden Gesamtwerk handelt es sich um die bislang vollständigste Untersuchung des weltweiten Kaufrechts, das dabei auch das allgemeine Vertragsrecht beinhaltet. Die im ursprünglichen Gesuch von den Autoren zugrunde gelegte Vorstellung über die zu erwartenden Ergebnisse der regionalen Forschungsarbeiten hat sich also übererfüllt und den damals abgeschätzten, notwendigen Zeitrahmen überschritten.Im Einzelnen bedeutet dies, dass die Abfassung des reinen Textes bereits mehr Zeit in Anspruch nehmen wird als erwartet. Die zusätzlich zu erbringenden herausgeberischen Tätigkeiten sind dabei noch nicht berücksichtigt. Formatierung, Kontrollen von Text und Fussnoten, nebenbei laufende Aktualisierungen fallen zusätzlich zur reinen Textverfassung an. Unter den veränderten Umständen gehen die Autoren davon aus, das Gesamtwerk bis zum 31.08.2011 fertigstellen zu können.
-