Project

Back to overview

Répertoire International des Sources Musicales (RISM)- Arbeitsstelle Schweiz des RISM

English title International Inventory of Musical Sources (RISM) - Swiss RISM Office
Applicant Verein Arbeitsstelle Schweiz des RISM
Number 128983
Funding scheme Research Infrastructure
Research institution Verein Arbeitsstelle Schweiz des RISM
Institution of higher education Non-profit organisations (libraries, museums, foundations) and administration - NPO
Main discipline Musicology
Start/End 01.01.2010 - 31.12.2011
Approved amount 903'308.00
Show all

Keywords (14)

Database on international scientific standard; Database: Open source and open access; International data exchange with universities; International data exchange with libraries; contribution to Switzerland’s musical heritage; music sources; database; cultural heritage; cataloguing; music libraries; music archives; metadata; manuscripts; prints

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
RISM-Schweiz erschliesst die in Schweizer Bibliotheken und Archiven überlieferten handschriftlichen und gedruckten Noten und Schriften über Musik nach international verbindlichen wissenschaftlichen Normen. RISM-Schweiz leistet einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung des musikalischen Kulturgutes der Schweiz. Über die Datenbank von RISM-Schweiz www.rism-ch.ch werden die inventarisierten Bestände der musikwissenschaftlichen Forschung, der musikalischen Praxis und den Bibliotheken und Archiven weltweit zugänglich gemacht.
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
122191 Musique des Monastères Suisses - Musik aus Schweizer Klöstern 01.10.2008 Project funding
139521 Répertoire International des Sources Musicales (RISM) - Arbeitsstelle Schweiz des RISM 01.01.2012 Research Infrastructure
119348 Répertoire International des Sources Musicales (RISM)- Arbeitsstelle Schweiz des RISM 01.01.2008 Research Infrastructure

Abstract

Musikalische Quellen (Handschriften, zeitgenössische Drucke, Schriften über Musik, Libretti) bilden das Fundament für verschiedene Disziplinen der musikwissenschaftlichen Forschung (z. B. Aufführungspraxis, Gattungsgeschichte, Musikgeschichtsschreibung im lokalen wie im europäischen Kontext, Monographien). Über den Rahmen der historischen Musikforschung hinaus wirkt die Erschliessung von musikalischen Quellen bestimmend auf die musikalische Praxis ein und bereitet sowohl der musikwissenschaftlichen Forschung wie auch der musikalischen Praxis die Grundlage für interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich der Musikforschung und der Musikvermittlung. Die Arbeitsstelle Schweiz des RISM bietet hierzu die notwendige musikwissenschaftliche Infrastruktur durch die Erschliessung und Dokumentation musikalischer Quellen auf nationaler Ebene und ihrer Verbreitung im nationalen und internationalen Kontext. Mit der auf der Grundlage von open source und open access entwickelten RISM-Datenbank „RISM data management framework“ ist nunmehr gewährleistet, dass das Erschliessen und Dokumentieren von musikalischen Quellen nach international verbindlichen, wissenschaftlichen Kriterien nicht mehr eine Insellösung im Kontext der Schweizerischen und internationalen Archiv- und Bibliothekslandschaft ist. Darüber hinaus bildet das „RISM data management framework“ die Grundlage für eine verbesserte Vernetzung mit internationalen und nationalen Forschungsprojekten, insbesondere mit anderen, im Bereich der musikwissenschaftlichen Forschungsinfrastruktur tätigen internationalen Repertorien (Répertoire International de la Littérature Musicale (RILM); Répertoire International d’Iconographie Musicale (RIdIM).
-