Project

Back to overview

9. Kongress für Gesundheitspsychologie in Zürich

Applicant Hornung Rainer
Number 124250
Funding scheme Scientific Conferences
Research institution Psychologisches Institut Universität Zürich
Institution of higher education University of Zurich - ZH
Main discipline Psychology
Start/End 01.08.2009 - 31.10.2009
Approved amount 3'680.00
Show all

Keywords (1)

Health Psychology

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
Der 9. Kongress der Fachgruppe Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zum Thema "Gesundheit und Gesundheitsförderung über die Lebensspanne" wurde vom 26.- 28. August 2009 gemeinsam von der Fachgruppe Sozial- und Gesundheitspsychologie (Lehrstuhl Prof. Dr. Rainer Hornung) und der Fachgruppe Gerontopsychologie (Lehrstuhl Prof. Dr. Mike Martin) des Psychologischen Instituts der Universität Zürich organisiert. Insgesamt haben 253 Teilnehmende aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und teilweise aus dem englischsprachigen Ausland (USA, Grossbritannien) aus dem Bereich der Gesundheitspsychologie sowie verwandten Fachgebieten (z.B. Medizinische Psychologie, Rehabilitationspsychologie, angewandte Sozialpsychologie) zum Gelingen des Kongresses beigetragen. Die Hauptfragestellungen der Gesundheitspsychologie behandeln die psychologischen Prozesse, die bei der aktiven Gesundheitsförderung und -aufrechterhaltung, der Prävention von Krankheit bzw. Wiederherstellung physischer und psychischer Gesundheit in der Gesundheitsversorgung und Rehabilitation eine Rolle spielen. Diese Themen sowie der Lebensspannenfokus des Kongresses waren im Rahmen der drei Keynote Speakers (Toni Antonucci, University of Michigan, USA; Alexander Grob, Universität Basel, CH; Karen S. Rook, University of California Irvine, USA), der fünf eingeladenen Symposien, sowie der eingereichten Symposien, Fachvorträge und Poster breit vertreten. Der wissenschaftliche Nachwuchs wurde durch ein Young Scientist-Programm gefördert. Im Rahmen dieses Programms fanden am Vortag des Kongresses international besetzte Arbeitsgruppensitzungen (Preconference Workshops). Diese Workshops boten eine insbesondere für den wissenschaftlichen Nachwuchs attraktive und kostengünstige Möglichkeit der internationalen Vernetzung und der Weiterbildung auf gesundheitspsychologischen Hauptforschungsgebieten. Der 9.Kongress für Gesundheitspsychologie war durch die aktive und rege Teilnahme der Beitragenden eine erfolgreiche Plattform zum wissenschaftlichen, internationalen Austausch gesundheitspsychologischer Forschung auf hohem Niveau. Fachvertreterinnen und Fachvertreter vom NachwuchswissenschaftlerInnen-Niveau an nutzten die Möglichkeiten des wissenschaftlichen Programms sowie des informellen Rahmenprogramms, um sich national wie international wissenschaftlich auszutauschen und zu vernetzen.
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

-