Project

Back to overview

Elementarteilchenphysik und Feldtheorie

English title Elementary Particle Physics and Field Theory
Applicant Gasser Jürg
Number 116318
Funding scheme Project funding
Research institution Institut für Theoretische Physik Universität Bern
Institution of higher education University of Berne - BE
Main discipline Theoretical Physics
Start/End 01.07.2007 - 30.06.2009
Approved amount 581'126.00
Show all

Keywords (7)

determination of Kobayashi-Maskawa..; electroweak radiative corrections; lattice QCD calculations; nonperturabtive methods in quantum..; Effective field theory; chiral symmetries;

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
1. Ziele des Forschungsprojektes------------------------------------------------- Grundlegende Erkenntnisse gewinnen ueber die Struktur des Standardmodelles. Insbesondere moechten wir weitere Einsicht haben in die Struktur der QCD (Spektrum, chirale Symmetriebrechung, Niederenergietheoreme) und ueber seltene B-Zerfaelle, die u.a. Auskunft geben ueber CP-Verletzung.2. Kontext--------------1. Wir versuchen, mit unseren Arbeiten einen Beitrag zu leisten zur Erforschung der Grundgesetze der Physik. Die eigentliche Bedeutung der vorgesehenen Forschungsarbeiten ist ihr Beitrag zur naturwissenschaftlichen Erkenntnis.2. Das vorliegende Forschungsprojekt stellt sich zum Ziel, Mosaiksteine zu einem Bild beizutragen, an dem in internationalem Rahmen gearbeitet wird. Die weltweite Zusammenarbeit der Wissenschaften scheint uns eine Errungenschaft der letzten Jahrzehnte zu sein, auf die wir ohne Einschraenkung stolz sein duerfen.3. Um unseren Studierenden naturwissenschaftliche Erkenntnis richtig vermitteln zu koennen, muessen wir als Leher wissen, wie die Naturwissenschaft arbeitet. Diese Wissen koennen wir wohl nur dadurch erwerben und erhalten, dass wir aktiv an einem der aktuellen Gebiete der Forschung mitarbeiten.3. Wissenschaftlicher Rahmen und Methodologie---------------------------------------------------------------------- i) Wissenschaftlicher Rahmen des ProjektesDer wissenschaftliche Rahmen laesst sich praegnant formulieren als "Das Standardmodell im Rahmen der Quantenfeldtheorie"ii) MethodologieDas Projekt besteht aus 3 Teilen. Im ersten Teil werden nicht-stoerungstheoretische Methoden benutzt, um die Struktur der QCD abzuklaeren, insbesondere numerische Simulationen, kombiniert mit chiraler Stoerungstheorie und der Theorie von Zufallsmatrizen.Die Methoden der Renormierungsgruppen spielen dabei eine wesentliche Rolle.In den Arbeiten zur B-Physik (zweiter Teil) geht es darum, die Berechnung der Strahlungskorrekturen bei B-Zerfaellen, die durch die starke Wechselwirkung verursacht werden, systematisch zu verbessern.Mithilfe dieser Rechnungen koennen die theoretischen Unsicherheiten in den Voraussagen drastisch reduziert werden.Im dritten Teil werden effektive Quantenfeldtheorien benutzt, sowohl im relativistisch wie im nicht-relativistischen Rahmen, um ueber die Struktur der QCD bei niedrigen Energien Auskunft zu erhalten. Chirale Stoerungsrechnung, gepaart mit Dispersionsrelationen, spielt eine wichtige Rolle.
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
107490 Elementarteilchenphysik und Feldtheorie 01.07.2005 Project funding
124447 Elementarteilchenphysik und Feldtheorie 01.07.2009 Project funding
124447 Elementarteilchenphysik und Feldtheorie 01.07.2009 Project funding

-