Project

Back to overview

Characterization and instrumentalization of photogenerated reactive intermediates

English title Characterization and instrumentalization of photogenerated reactive intermediates
Applicant Wirz Jakob
Number 105219
Funding scheme Project funding
Research institution Physikalische Chemie Departement Chemie Universität Basel
Institution of higher education University of Basel - BS
Main discipline Physical Chemistry
Start/End 01.10.2004 - 31.03.2008
Approved amount 555'240.00
Show all

Keywords (16)

pump-probe spectroscopy; laser flash photolysis; step-scan FTIR spectroscopy; photoremovable protecting groups; photoaffinity labeling; singlet diradicals; step-scan FTIR; spectroscopy; carbenes; nitrenes; excited state proton transfer; photochemistry in ice; Organische Photochemie; Photoschutzgruppen; Pump-Probe Spektroskopie;

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
LeadPhotoschutzgruppen werden u.a. zur zeitlich und örtlich definierten Freisetzung biologisch aktiver Substanzen verwendet. Im Laufe des Projekts wurden die Reaktionsmechanismen der hauptsächlich verwendeten Photoschutzgruppen aufgeklärt, die Freisetzungsraten bestimmt, und es wurde eine neue Schutzgruppe mit Absorption im sichtbaren Bereich entwickelt.HintergrundZur zeitlich aufgelösten Bestimmung physiologischer Reaktionen auf chemische Signale müssen die biologisch aktiven Substanzen schnell und örtlich definiert freigesetzt werden. Dies kann mit geeigneten Photoschutzgruppen und gepulsten Lasern erreicht werden. [Anna-Paola Pelliccioli, Jakob Wirz, "Photoremovable Protecting Groups: Reaction Mechanisms and Applications", Photochem. Photobiol. Sci., 2002, 1, 441-458]Das ZielDie Geschwindigkeit der lichtinduzierten Freisetzung biologisch aktiver Substrate soll durch Blitzlichtspektroskopie ermittelt werden. Die Freisetzung soll mit gepulsten Nd:YAG Lasern (532 nm, 1064 nm: Zweiphotonenabsorption) erreicht werden.BedeutungManche der bisher verwendeten Photoschutzgruppen erwiesen sich als ungeignet für biophysikalische Untersuchungen, da die deren Freisetzungsraten zu langsam sind. Die p-Hydroxyphenacylschutzgruppe ist leicht synthetisierbar und setzt ihre Substrate innert einer Nanosekunde frei. [Kenneth F. Stensrud, Dominik Heger, Peter Sebej, Jakob Wirz and Richard S. Givens, "Fluorinated photoremovable protecting groups: The influence of fluoro substituents on the photo-Favorskii rearrangement", Photochem. Photobiol. Sci. 2008, 7, 614-624]
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
68087 Exploring and exploiting fast photoreactions 01.10.2002 Project funding

-