Project

Back to overview

The role of protected values in individual and group decision making

English title The role of protected values in individual and group decision making
Applicant Tanner Carmen
Number 102845
Funding scheme SNSF Professorships
Research institution Abt. für Sozial- und Wirtschaftspsychologie Psychologisches Institut Universität Zürich
Institution of higher education University of Zurich - ZH
Main discipline Psychology
Start/End 01.10.2004 - 30.09.2008
Approved amount 1'204'276.00
Show all

Keywords (9)

Decision Making; Environmental Decision Making; Morality; Protected Values; Group Decision Making; Social Cognition; Family alliance; Assessment; Observational tool

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
Als Grundlage unseres Forschungsprojekts dient das Konzept der "ProtectedValues" (auch "Sacred Values"). In Psychologie und Wirtschaft stossenProtected Values (PVs) auf zunehmendes Interesse, da festgestellt wurde,dass in bestimmten Situationen Entscheidungen getroffen werden, diefundamentale Diskrepanzen zu rationalen Entscheidungsmodellen aufweisen.Empirische Studien zeigen, dass Menschen bestimmte Alternativen oftmalszum vornherein ausschliessen und entsprechende Kosten-Nutzen-Abwägungenablehnen - besonders dann, wenn moralische Aspekte involviert sind. MitPVs sind Werte gemeint, die von einer Person als absolut angesehen werden,d.h. die nicht in Frage gestellt werden dürfen, nicht verhandelbar sind,und um jeden Preis beschützt oder verteidigt werden. Jedoch soll nicht derAnschein erweckt werden, dass PVs nur zu extremistischen Verhaltensweisenim negativen Sinn führen können. PVs können ebenso gut zu Handlungen undEntscheiden anregen, welche durchaus positive Auswirkungen haben können,z.B. dass sich Menschen gegen Missstände oder Probleme einsetzen undengagieren.
PVs sind in nahezu allen Lebensbereichen anzutreffen, deshalb ist dieExistenz von PVs ein wichtiger Ursprung von Entscheidungsproblemen undKonflikten, der aber in Forschung und Praxis bislang vernachlässigt wurde.Ziel dieses Forschungsprojektes ist es daher, die Auswirkungen von PVs aufEntscheidungen und Konfliktsituationen zu untersuchen und damit einbesseres Verständnis individueller und kollektiver Entscheidungsprozessezu gewinnen. Ziele der 1. Projektphase betreffen die Weiterentwicklungeines Messinstrumentes zur Erfassung von PVs und die Untersuchung vonEffekten auf individuelle Entscheidungen und Denkstile. Ziel der 2.Projektphase ist es, den Einfluss von PVs auf Gruppenentscheidungen,insbesondere in Verhandlungssituationen, zu untersuchen. Üblicherweisewird davon ausgegangen, dass dies Interessenskonflikte sind, die fürKosten-Nutzenabwägungen offen sein müssen, um eine sinnvolle Lösung zuerzielen. PVs jedoch erlauben nur in geringem Masse oder überhaupt keineZugeständnisse. Uns interessiert beispielsweise, welche Dynamik solcheGruppensituationen entwickeln, wenn PVs involviert sind.
Methodologisch wird in erster Linie mit experimentellen Designsgearbeitet. Daneben werden auch andere Methoden eingesetzt (Fragebogen,Interview). Ein wichtiges Anliegen ist es, Gruppen aus der Praxis(Wirtschaft, Gesellschaft, Umwelt, Politik) einzubeziehen. Inhaltlich sinddie Untersuchungen v.a. in den Kontext von (ökonomischer, ökologischer,sozialer) Nachhaltigkeit eingebettet.
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
120191 The role of protected values in individual and group decision making 01.10.2008 SNSF Professorships

-