Publication

Back to overview

Kommunikation des Vertrauens

Type of publication Peer-reviewed
Publikationsform Editors (peer-reviewed)
Publication date 2012
Project Vertrauen verstehen. Grundlagen, Formen und Grenzen des Vertrauens
Show all

Editors (peer-reviewed)

Editor , Dalferth Ingolf U.
Publisher Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig
ISBN 978-3-374-03027-9

Abstract

Wie wird in unterschiedlichen Berufsfeldern Vertrauen geweckt und stabilisiert? Darauf gibt dieser Studienband bereichsspezifische Antworten. Der multiperspektivische Blick ermöglicht es, unterschiedliche Formen von Vertrauenskommunikation und spezifische Vertrauensprobleme genauer zu beschreiben und besser zu verstehen. Die Kommunikation des Vertrauens zeichnet sich durch Paradoxe aus. So kann qualifiziertes Vertrauen meist nur dann vermittelt werden, wenn es auf schon vorhandenes Vertrauen aufbaut. Paradox erscheint auch, dass Vertrauen einen Verzicht auf Kontrolle bedeutet, zugleich aber kontrollierbarer Rahmenbedingungen bedarf. Vertrauenskommunikation hat Sicherheit zu vermitteln – aber auch Mut zum Wagnis. Der vertrauensvolle Verzicht auf Absicherung führt zu einem Gewinn an Sicherheitserleben. Der Band dokumentiert das Ergebnis eines interdisziplinären Forschungsprojekts, das zwischen 2009 und 2011 an der Universität Zürich mit Unterstützung des Schweizerischen Nationalfonds stattfand. Neben den beiden Herausgebern beteiligten sich Peter Eberl (Kassel), Bernhard Grimmer (Zürich), Katrin Rockenbauch (Leipzig), Thomas Schlag (Zürich) und Sandra Tiefel (Magdeburg).
-