Publication

Back to overview Show all

Contribution to book (non peer-reviewed)

Book "Die Schweiz" im Klang. Repräsentation, Konstruktion und Verhandlung (trans)nationaler Identität übe
Editor , Gutsche Fanny; , Gutsche Fanny
Publisher Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde, Basel
Page(s) 93 - 107
ISBN 978-3-908122-96-8
Title of proceedings "Die Schweiz" im Klang. Repräsentation, Konstruktion und Verhandlung (trans)nationaler Identität übe

Open Access

URL http://edoc.unibas.ch/dok/A6289086
Type of Open Access Repository (Green Open Access)

Abstract

In der Musikforschung wurde die Frage, ob man National- oder Heimatgefühle klanglich darstellen kann in mehreren Wellen diskutiert, besonders aber in der Zeit um die Gründung der Nationalstaaten, insbesondere der osteuropäischen, Mitte des 19. Jahrhunderts. Dass dies für die Schweiz gerade in der Phase der Unsicherheit um die Zeit des Zweiten Weltkriegs der Fall ist, verwundert in dem Sinne nicht, als die Gefühlslage durch die kriegerische Bedrohung und die Isolation ganz ähnlich ungewiss scheint, wie bei den sich entwickelnden Staaten im 19. Jahrhundert, die sich eine eigene Identität aufzubauen versuchten. Als Musikwissenschaftler möchte ich mich unter anderem der Frage widmen, ob es möglich ist, durch musikalische Elemente „Swissness“ in einem Musikstück zu erzeugen, ob es Zutaten gibt, die uns dazu verleiten ein Musikstück als „schweizerisch“ zu hören? Als Quelle/Forschungskorpus dient mir dabei die beim Schweizerischen Kurzwellendienst von Fritz Dür zusammengetragene Tonband-Sammlung.
-