Lead
Rasche Industrialisierung und Bevölkerungswachstum führen weltweit zu einer ansteigenden Nachfrage nach sauberen Wasserquellen. Darüber hinaus erleben wir eine alarmierende Kontamination von Oberflächen- und Grundwassersystemen mit Mikroschadstoffen wie Antibiotika, Pestiziden, Östrogenen und Pharmazeutika. Neue Auflagen der Schweizer Regierung im Bundesgesetz über den Schutz der Gewässer fordern, dass bis zum Jahr 2040 80% solcher Mikroschadstoffen von Abwässer entfernt werden, bevor diese in Oberflächenwasser eingeführt werden können.

Lay summary
In diesem Projekt schlagen wir eine neue Technologie vor, bei welcher hochporöse Membranen verwendet werden, um die Abwässer von bspw. der Biotech- und Pharmaunternehmen und Krankenhäusern zu reinigen. Die in dieser Arbeit vorgeschlagenen Membranen haben die einzigartige Fähigkeit, drahtlos Oberflächenladungen zu erzeugen. Dabei kommen saubere und sichere Energiequellen zum Einsatz. Die generierten Oberflächenladungen reagieren mit einer Vielzahl von Mikroschadstoffen und bauen diese zu harmlosen Produkten ab. Das Ziel dieses Projekts ist es, einen transportierbaren Wasseraufbereitungsreaktor zu bauen, welcher unsere Membranen integriert. Mit diesem Reaktor werden wir mit potenziellen Kunden Pilot-Studien absolvieren und damit zeigen, dass unsere Technologie über 85% der Mikroschadstoffe entfernt.
 
Bei einer erfolgreichen Umsetzung unseres Projekts wird eine effektive Technologie zur Verringerung der Freisetzung gefährlicher Abgeordneter in unser Oberflächenwasser bereitgestellt. Mit unserer Technologie können wir die Gesundheit unserer aquatischen Ökosysteme erheblich verbessern. Durch die verringerte Einführung von Antibiotika in unsere Oberflächengewässer tragen wir dazu bei, die zunehmende Antibiotikaresistenz zu bekämpfen.