Lead
Programmieren zu lernen hat sich in mehreren internationalen Studien als ausserordentlich schwierig erwiesen. Das Ziel dieses Forschungsprojekts ist es, diesen Lernprozess im Detail zu untersuchen und zu verstehen, und dadurch die Grundlagen für effektiveren Programmierunterricht zu schaffen.

Lay summary
Mehre internationale Studien in den letzten zwei Jahrzehnten haben aufgezeigt, dass es ausserordentlich schwierig ist, Programmieren zu lernen. Ein Grossteil der Studenten, sogar an Spitzenuniversitäten, bekunden Mühe, einfache Programmieraufgaben korrekt zu lösen. In einer Zeit wo Programmieren nicht nur auf Universitätsstufe, sonder auch in der Schule unterrichtet werden soll, ist es besonders wichtig die Vorgänge und Schwierigkeiten beim Erlernen des Programmierens besser zu verstehen.

Das Ziel dieses Forschungsprojekts ist es, den Lernprozess im Detail zu untersuchen. Wir werden sowohl das sich verändernde Verständnis der Programmiersprachenkonzepte, als auch das graduelle Erlernen der zugehörigen Lösungsstrategien individueller Lernender über längere Zeit genau beobachten, dokumentieren, und analysieren. Dazu werden wir die Lernenden beim Programmieren beobachten und befragen, und wir werden Methoden entwickeln, um deren Programme automatisch zu analysieren. Wir werden unsere verschiedenartigen Beobachtungen triangulieren, um Hypothesen über typische Lernprogressionen aufzustellen. Diese Hypothesen werden wir dann experimentell testen, um spezifische Schwierigkeiten und mögliche pädagogische Ansätze zu identifizieren. 

Die Ergebnisse aus diesem Projekt können als Grundlage dienen sowohl für neue fachdidaktische Ansätze für erfolgreicheren Programmierunterricht, als auch für neue auf Lernende ausgerichtete Programmiersprachen.