Lead
Neue Technologien transformieren bestehende Wirtschaftsabläufe und Marktstrukturen. Beispiele sind Online-Marktplätze, Online-Arbeitsmärkte, Online-Auktionsplattformen, sharing Anwendungen für Apartments, Taxis, etc. Die Vorgänger dieser Märkte wurden nicht nur durch andere Technologien und Institutionen reguliert, sondern auch -und das ist der Fokus dieses Projektes- von anderen sozialen Normen bestimmt, da Online-Märkte dezentraler, anonymer und oft auch (deutlich) grösser sind als herkömmliche Märkte. Ein besseres Verständnis der Interaktion von (Online-)Markt und Norm ist nötig, um das wirtschaftliche und soziale Potential dieser Technologien einzuschätzen, und um diese in die richtigen Bahnen zu lenken.

Lay summary
Unser Ziel ist es, die gegenseitigen Bedingungen von Online-Märkten und Normen zu erforschen, und diese Erkenntnisse zu nutzen, dass Märkte besser evaluiert, reguliert und designet werden können.

Um dieses Ziel zu erreichen kombinieren wir experimentelle und theoretische Ansätze aus der Ökonomie und Soziologie. Eine experimentelle Software wird entwickelt um verschiedene Online-Marktszenarien abzubilden, die sowohl online als auch im Labor kontrolliert getestet und mit echten Marktdaten validiert werden. Wir verfolgen drei ineinandergreifende Ziele: (i) Wir möchten besser verstehen wie menschliches Verhalten auf Online-Märkten sich von dem Verhalten auf herkömmlichen Märkten unterscheidet, vor allem im Hinblick auf die sozialen Normen, die dieses Verhalten beeinflussen. (ii) Wir versuchen systematisch zu erforschen wie sich Märkte und Normen dynamisch entwickeln, und wie sie sich diese durch neue Technologien verändern. (iii) Wir wollen die Erkenntnisse aus (i) und (ii) in angewandtem Markt- und Mechanismus-Design umsetzen.