Lead
Wir untersuchen die Auswirkung der Waldbewirtschaftung auf verschiedene Leistungen des Waldes. Mit zwei Modellen und diversen Indikatoren simulieren wir die Entwicklung des Waldes und dessen Leistungen unter verschiedenen Bewirtschaftungs- und Klimaszenarien.

Lay summary

Hintergrund
Die Holzwirtschaft in der Schweiz hat ein hohes ökonomisches Potenzial. Der Wald erfüllt jedoch weit mehr Leistungen wie Schutz vor Lawinen und Murgängen, Erholung oder Biodiversität. Einige Leistungen werden simultan erbracht, andere konkurrieren sich. Megatrends wie Klimawandel und Energiewende stellen die langfristige Gewährleistung dieser Dienstleistungen vor neue Herausforderungen. Entscheide von heute für die eine oder andere Leistung haben oft Auswirkungen für die nächsten 50 bis 100 Jahre.

Ziel
Wir untersuchen die Reaktion von Wachstum, Mortalität und Regeneration von Wäldern auf sich ändernde klimatische Bedingungen und bauen die dabei identifizierten Prozesse in die Modelle ein. Damit untersuchen wir, wie sich Synergien und Konflikte heutiger Waldleistungen in Zukunft verändern werden. Wichtig dabei ist, dass, auch wenn Mehrfachleistungen des Waldes auf der Bestandesebene nicht gewährleistet sind, diese auf der Landschaftsebene dennoch erfüllt sein können. Durch das Hochrechnen von Bestandesmodellen auf grössere Skalen kann dieser Effekt analysiert werden.

Bedeutung
Zusammen mit Praxispartnern aus dem Forstbereich werden nachhaltige Waldbewirtschaftungsstrategien für verschiedene Waldtypen definiert. Mittels Waldentwicklungsmodellen können ökologische und ökonomische Effekte dieser unterschiedlichen Waldbewirtschaftungen über lange Zeiträume und für verschiedene Skalen abgeschätzt werden. Die Erkenntnisse dieser Studie werden in einem Prototyp für ein IT-basiertes Entscheidungsunterstützungssystem umgesetzt.