Lead
Eine klinische Studie zur Wirksamkeit von Anthocyanen (Pflanzenextrakten) bei Colitis ulcerosa Patienten

Lay summary
Die Colitis ulcerosa (UC) ist eine chronische entzündliche Darmerkrankung, die vor allem junge Erwachsene betrifft, durch eine Entzündung des Dickdarms gekennzeichnet ist und zu schwerem, oft blutigem Durchfall und starken Bauchkrämpfen führt. Die Lebensqualität ist beeinträchtigt, eine Heilung der Erkrankung ist nicht möglich. Bei mehr als mehr als 10% der Patienten muss eine operative Dickdarmentfernung durchgeführt werden, weil die medikamentöse Therapie nicht erfolgreich ist.
Zur Therapie der schweren Colitis werden vielfach Immunhemmer eingesetzt. Sie bergen ein erhebliches Risiko von Nebenwirkungen. Daher hat die Entwicklung von zusätzlichen Behandlungsmöglichkeiten, mit günstigem Kosten-Nutzen-Verhältnis und günstigem Nebenwirkungsprofil eine grosse Bedeutung
In den letzten Jahren fand eine Gruppe von natürlichen chemischen Verbindungen ein steigendes Interesse, die sogenannten "Flavonoide". Sie zeigen positive Auswirkungen auf z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Anthocyane - ein Bestandteil dieser Flavonoide - sind reichlich in roten, blauen und schwarzen Beeren vorhanden. Eine positive Wirkung von Anthocyanen in Colitis-Tiermodellen wurde gezeigt. Zudem testeten wir bereits in einer kleinen Pilotstudie bei 13 Patienten mit Colitis die Wirkung von Anthocyanen. Während sechs Wochen erhielten die Patienten täglich einen Anthocyan-reichen Extrakt aus Heidelbeeren. Bei 10 der 13 Patienten wurde die Darmentzündung deutlich besser. Nebenwirkungen wurden nicht beobachtet, so dass Anthocyane bei Colitis ulcerosa eine nebenwirkungsarme Behandlungsalternative darstellen könnten. Obwohl unsere bisherigen  Ergebnisse vielversprechend sind, müssen sie in einer größeren Studie bestätigt werden. Wir planen daher eine multizentrische, multinationale, doppelblinde, Placebo-kontrollierte klinische Studie, um die Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit eines Anthocyan-reichen Extrakts (ACRE) bei 112 Patienten mit mäßig aktiver Colitis ulcerosa zu untersuchen.