Lead
Stammzellen im erwachsenen Gehirn von Säugetieren bilden im Laufe des Lebens zahlreiche Neuronen und Gliazellen. Die Stammzellen reagieren dabei auf unterschiedliche Signale aus ihrer Mikroumgebung, die ihnen den Befehl geben, aktiv zu werden oder in schlafendem Zustand zu verweilen. In diesem Projekt werden wir Signale in diesen Nischen untersuchen, die den Ruhezustand oder die Aktivierung neuronaler Stammzellen regulieren. Erkenntnisse darüber, wie Stammzellen auf diese unterschiedlichen Signale reagieren, geben uns Einblicke in Reparaturprozesse und Erkrankungen des Gehirns.

Lay summary

Inhalt und Ziele des Forschungsprojekts

Das erwachsene Gehirn von Säugetieren enthält neuronale Stammzellen, die im Laufe des Lebens fortlaufend neue Neuronen bilden. Diese adulten neuronalen Stammzellen befinden sich in spezialisierten Mikroumgebungen, sogenannten Nischen, die wichtige Signale zur Steuerung von Teilung und Reifung der Stammzellen liefern. Stammzellen existieren sowohl in ruhendem als auch in aktivem, sich teilendem Stadium. Bislang ist jedoch nicht bekannt, wie vielfältig neuronale Stammzellen sein können, und inwieweit sie sich darin unterscheiden, welche Art und Menge an Neuronen sie bilden. In diesem Projekt möchten wir die Vielfalt von adulten neuronalen Stammzellen mithilfe molekularer Analyse untersuchen und der Entwicklung der verschiedenen Arten von neuronalen Stammzellen auf den Grund gehen. Wir werden zudem Nischen-Signale identifizieren, die dafür sorgen, dass die Zellen im Ruhezustand bleiben bzw. sie dazu veranlassen, aktiv zu werden. Zusammengenommen sollen diese Erkenntnisse aufzeigen, wie verschiedene externe Signale das Verhalten von neuronalen Stammzellen dynamisch beeinflussen.

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext des Forschungsprojekts

Das Verständnis über die verschiedenen Arten von Stammzellen im erwachsenen Gehirn und wie sie durch verschiedene Signale in ihrer Mikroumgebung reguliert werden, gewährt uns Einblicke darin, wie endogene adulte neuronale Stammzellen möglicherweise für die Reparatur des Gehirns genutzt werden könnten.