Lead
Die Dattelpalme ist eine wichtige Kulturpflanze in Marokko und Tunesien. Raue Umweltbedingungen und die zunehmende Verbreitung von Wurzelkrankheiten gefährden jedoch den Dattelanbau. Um Erträge zu sichern, setzen Bauern grosse Mengen chemische Dünger, Pestizide und eine intensive Bewässerung ein, was negative Auswirkungen auf die Umwelt und den Lebensunterhalt der Bauern hat.

Lay summary

Inhalt und Ziele des Forschungsprojektes

Um Kultivierungsmethoden nachhaltiger zu gestalten, zielen wir auf die Entwicklung einer organischen Biodüngertechnologie, die den Einsatz von symbiontischen Bodenorganismen (Biodüngern), organischer Recyclingdünger und Mischkultur kombiniert. Im Fokus der Biodünger stehen dabei Mykorrhizapilze und Rhizobakterien. Diese winzigen Bodenorganismen versorgen die Pflanze mit Nährstoffen und erhöhen deren Toleranz gegenüber a(biotischem) Stress. Eine Kollektion effizienter Biodünger soll erstellt werden, welche das Wachstum, die Nährstoffaufnahme und Krankheitsresistenz der Dattelpalme erhöhen. Angepasste Vermehrungs- und Einsatztechniken sollen gemeinsam mit Bauern und Laboratorien entwickelt und getestet werden. Eine Innovationsplattform soll dabei den Austausch zwischen allen Akteuren der Dattelpalmindustrie gewährleisten und neues technologisches Wissen verbreiten. Unsere Technologie soll zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft beitragen und dabei helfen, die Dattelproduktion zu sichern, ländliche Existenzen zu verbessern und der voranschreitenden Landdegradation entgegen zu wirken.

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext des Forschungsprojekts

Durch den Einbezug verschiedener Akteure der Dattelpalmindustrie und der gemeinsamen Innovationsentwicklung kann eine Umstellung der aktuellen Anbaupraktiken besser realisiert werden. Das entstandene Wissen kann auf weitere Dattelpalm-Anbaugebiete übertragen werden und so zu einer globalen Optimierung des Systems beitragen.