Lead
Tageslichtlenksysteme ermöglichen eine optimale Nutzung von Tageslicht in Gebäuden. Sie lenken das Tageslicht von der fensternahen Zone, wo es zu viel ist, in die Tiefe des Raums, wo Bedarf besteht. Daher kann die Blendung reduziert und gleichzeitig Energie für elektrische Beleuchtung eingespart werden. Nur liegen keine verlässlichen Vergleichsdaten vor, mit denen man die Eignung von Tageslichtlenksysteme für verschiedene Gebäude, Ausrichtungen und Klimazonen prüfen und optimieren könnte.

Lay summary

Inhalt und Ziel des Forschungsprojekts

Unser Ziel ist es ein Expertentool zu entwickeln unddamit die Eignung und Optimierung von Tageslichtlenksystemen für verschiedeneKlimazonen zu untersuchen. Dazu müssen neue Modelle entwickelt werden, mitdenen komplexe Oberflächeneigenschaften in einer klimabasierten Tageslichtsimulationhinreichend genau abgebildet werden können.  Man unterscheidet Tageslichtlenksysteme mitkleinen Strukturen, z.B. Mikroprismen, Textilien und Beschichtungen auf Glasoder grösseren Strukturen zu denen Lichtschwerter, hohle Lichtleiter undLamellen gehören. In experimentellen Versuchen werden die Modelle undImplementierungen validiert, bevor abschliessend Leistungsdaten fürverschiedene Tageslichtlenksysteme ermittelt und planerisch dargestellt werden.

Gesellschaftlicher Kontext

Im Zuge der Energiewende müssen vor allem Gebäudeeffizienter mit natürlichen Ressourcen umgehen und gleichzeitig die wachsendenKomfortansprüchen der Nutzer erfüllen. Mit unseren Arbeiten zeigen wir auf, inwelchem Mass dies mit Tageslichtsystemen möglich ist.